Landkarte von China



Mit sehr viel Fantasie lässt sich die Landkarte des chinesischen Festlandes mit einem Hahn vergleichen, wenn die Gebiete im Nordosten des Landes als Kopf und die kleinen südlichen Ausdehnungen als Füße angesehen werden. Auch ohne Fantasie lässt sich
anhand der chinesischen Landkarte erkennen, dass China an zwölf bis vierzehn Staaten grenzt. Bei diesen handelt es sich um Vietnam, Laos, Myanmar (gelegentlich wird noch die frühere Bezeichnung Birma verwendet), Laos, Pakistan, Indien, Afghanistan, Mongolei und Nordkorea sowie an die ehemals der UdSSR angehörenden Staaten Tadschikistan, Kirgistan, Russland und Kasachstan. Grenzen zu Bhutan und Nepal bestehen mit Tibet; ob Tibet legal als Teil Chinas betrachtet werden kann oder widerrechtlich annektiert wurde, ist völkerrechtlich weiterhin umstritten. Zugang zu den Weltmeeren hat die VR China am Gelben Meer sowie am Ostchinesischen Meer und am Südchinesischen Meer.


Zusätzlich gehören die als Sonderverwaltungsgebiete bezeichneten Inseln Hongkong und Macao (Macau) zu China, während der Status Taiwans unterschiedlich bewertet wird. China rechnet Taiwan zum chinesischen Hoheitsgebiet, die faktische Selbstverwaltung der Insel wird bislang jedoch nicht beanstandet. Die Größe Chinas beträgt mehr als neun Millionen Quadratkilometer, die Grenze zu Nachbarländern an Land beläuft sich auf mehr als 20 000 Kilometer.







Flagge China
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de