Das DDR-Museum



Keine Stadt eignet sich besser als Standort für solch ein Museum, als Berlin. Nicht nur in der Zeit der Teilung Deutschlands war das Interesse der Westbürger am Osten "auf der gegenüberliegenden Seite" groß, sondern auch nach der Wiedervereinigung in den Jahren 1989/1990 ebbte die Neugierde keinesfalls ab. Menschen aus aller Welt
fragen sich bis heute immer wieder, wie der Alltag und das Leben in der ehemaligen DDR so aussah, was die Menschen gerne aßen und welche Hobbys sie hatten. Auch junge Leute, die das geteilte Berlin nur aus Geschichtsbüchern kennen, sind teilweise fasziniert von diesen turbulenten Zeiten der Hauptstadt und suchen häufig nach Antworten. Aus diesem Grund wurde das DDR-Museum eröffnet, welches mittlerweile eines der meistbesuchten und beliebtesten Museen Berlins ist. Es repräsentier die ehemalige DDR in hohem Maße, nicht etwa durch chronologisch aneinandergereihte Glasvitrinen, sondern vielmehr mit Original-Nachbauten der damaligen Zeit und zahlreichen Elementen, die zur Interaktion einladen. Ob eine Nachbildung eines typischen DDR-Wohnzimmers oder eine Fahrt mit dem Trabbi - im DDR-Museum kommen Besucher voll auf ihre Kosten und können so in die Welt des Ostens eintauchen.

Berühmte Straßen des Ostens mit Resten der Berliner Mauer können entlang gelaufen und auch typische Gerüche und Geräusche, wie sie zu früheren DDR-Zeiten an der Tagesordnung standen, wahrgenommen werden. Das Motto des DDR-Museums lautet “Geschichte zum Anfassen”, was man hier als Besucher auch in jedem Fall zu spüren bekommt. Sämtliche Accessoires und Gegenstände, die im Osten so wichtig und beliebt waren, können angefasst und durchleuchtet werden. Im angrenzenden Souvenirshop finden sich Kochbücher mit Rezepten der DDR, T-Shirts und Postkarten zu diesem Thema. Ein besonderes Highlight ist dann noch mal das DDR-Restaurant, in dem Museumsbesucher sich an der ostdeutschen Küche erfreuen können. Mit Blick auf die Spree lässt es sich nirgends besser und ungewöhnlicher speisen, als in diesem Restaurant. Poster und Autogramme ehemaliger DDR-Stars schmücken die Wände und die Tischdekoration erinnert ebenfalls an das frühere Ostberlin.

Das DDR-Museum befindet sich in der Karl-Liebknecht-Straße und bietet neben normalen Besuchen auch Gruppenführungen und spezielle Veranstaltungen für Schulklassen an. Es gibt TV-Räume und große Seminarzimmer, die sich für größere Gruppen sehr gut eignen.







Flagge Deutschland
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de