Madame Tussauds



Fußläufig zum Brandenburger Tor und der Staatsbibliothek befindet sich das wohl berühmteste Wachsfigurenkabinett der Welt, Madame Tussauds. Sowohl in den USA, als auch in vielen europäischen Metropolen, verbucht diese Sehenswürdigkeit immer wieder Besucherrekorde und ist eines der beliebtesten Ausflugsziele von Jung und Alt.
Seit dem Jahr 2008 befindet sich Madame Tussauds nun auch in der deutschen Hauptstadt und zieht seither viele Menschen von Nah und Fern an. Begonnen wurde mit 75 Wachsfiguren, die man als Besucher anfassen und fotografieren dürfte. Mittlerweile sind weitaus mehr Wachsfiguren berühmter Persönlichkeiten aus Film und Fernsehen, Politik und Sport zu bestaunen. Das Madama Tussauds umfasst zirka 2500 Quadratmeter und bietet verschiedene Themenbereiche auf zwei Ebenen. Besucher haben die Möglichkeit sich mit der amtierenden Kanzlerin zu duellieren oder dürfen gerne einmal Kandidat bei “Wer wird Millionär” sein - ein Rundgang durch das Wachsfigurenkabinett ist sicherlich ein amüsantes und zugleich spannendes Erlebnis. Die Figuren sind lebensgroß, können angefasst und umarmt werden. Welches Mädchen träumt nicht von einem gemeinsamen Foto mit Popsänger Robbie Williams oder Schauspieler Johnny Depp? Das Madame Tussauds ist ein tolles Ausflugsziel, wenn das Berliner Wetter einmal nicht mitspielt.

Auch über die faszinierende Geschichte des Wachsfigurenkabinetts können Besucher mehr erfahren: Ganz früher, in der Französischen Revolution, wurden Köpfe von Hingerichteten für Besucher ausgestellt, die jedoch schnell verwesten und daher in den darauffolgenden Jahren durch original nachgestellte Wachsköpfe ersetzt wurden. Somit war der Grundstein für das heutige berühmte Madame Tussauds gelegt. Mittlerweile beherbergt es jedoch auch Figuren noch lebender Berühmtheiten und Legenden.

Besonders hervorzuheben ist der enge Bezug zur Stadt, den das Madame Tussauds in Berlin aufweist. Der Themenbereich “Unser Berlin” lässt Touristen und Besucher tiefer in die Geschichte der Hauptstadt eintauchen. Im Jahr 2009 machte es das Wachsfigurenkabinett ungewollt in die Schlagzeilen, nachdem ein wohl geistig Verwirrter der Wachsfigur von Adolf Hitler den Kopf abriss. Seitdem wird immer wieder diskutiert, ob diese mittlerweile restaurierte Figur bei Madame Tussauds auch wirklich gut aufgehoben ist.

Die vielen Sonderveranstaltungen im Madame Tussauds sind sehr beliebt. Wer gerne einmal hinter die Kulissen schauen oder zu bestimmten Anlässen spezielle Ausstellungen bewundern möchte, der sollte sich rechtzeitig darüber informieren.







Flagge Deutschland
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de