Das Olympiastadion



Über 70.000 Menschen können im berühmten Olympiastadion ihre Fußballmannschaft anfeuern, sich ein Konzert anschauen oder das größte Feuerwerk Berlins (Pyronale) bestaunen. Es ist das zweitgrößte Stadion Deutschlands und sicherlich auch
eines der schönsten und modernsten. Seit der Neueröffnung im Jahr 2004 zieht es täglich Hunderte von Touristen hierher, die sich einfach von der stilvollen Architektur und den interessanten Schautafeln, die rund um das Olympiastadion aufgestellt sind, beeindrucken zu lassen. Ob jung oder alt, klein oder groß - Jeder Berlinbesucher wird eine Besichtigung des Olympiastadions sichtlich genießen. Das Stadion wurde zu Zeiten der Machtergreifung Hitlers gebaut und von den Nationalsozialisten in den ersten Jahren vorwiegend für Propaganda genutzt. Alles, was kein arisches Blut hatte, dürfte das Olympiastadion nicht betreten, selbst jüdischen Spitzensportlern wurde die Teilnahme an großen Sportveranstaltungen verwährt. Am Eingang des Olympiastadions steht noch heute der Glockenturm, der mit Hakenkreuzen verziert ist und damals als Führerturm diente. Die vielen Schautafeln informieren mit Fotos und Berichten über damalige Ereignisse und ermöglichen so das Eintauchen in die Geschichte Berlins.

Das berühmte Marathontor ist ein beliebtes Fotomotiv von Touristen. Es diente als Zugang für Athleten bei den ersten Olympischen Spielen 1936 und zeigt noch immer die große Schale, in der damals das Olympische Feuer brannte. Auch das riesige Maisfeld direkt neben dem Stadion ist immer wieder Anlaufpunkt von Touristen, vor allem wenn der Berliner Fußballclub Hertha BSC dort trainiert.

Jeder Tourist kann sich ganz allein auf den Weg durch das Stadion machen, hat aber auch die Möglichkeit mit einem Tourguide die vielen Ecken des großen Bauensembles zu erkunden. Besonders beliebt sind die Audioguides, mit denen man einzelne Schautafeln chronologisch abläuft und so keinen wichtigen Punkt im Olympiastadion verfehlt.

Neben den Fußballspielen der Heimmannschaft und sportlichen internationalen Events, finden im Olympiastadion auch große Konzerte und Veranstaltungen bekannter Stars statt. Der beliebte Komiker Mario Barth schaffte es doch tatsächlich das gesamte Olympiastadion zu füllen und begeisterte mit einer amüsanten Open-Air-Show knapp 74.000 Besucher.







Flagge Deutschland
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de