Die Semperoper in Dresden



Kunst- und Kulturbegeisterte, die für mehrere Tage Dresden besuchen, dürfen an der Semperoper nicht Halt machen. Nicht nur das erstklassige Programmangebot, sondern auch das Bauwerk an sich lädt zum Träumen ein und sollte auf der Ausflugsliste ganz
weit oben stehen. Es ist eines der schönsten Opernhäuser in Europa und zieht täglich Hunderte von Touristen an, die entweder eine der renommierten Aufführungen anschauen oder nur das Bauwerk besichtigen möchten. Vor der Semperoper ist eigentlich immer etwas los und es macht Spaß, diese Sehenswürdigkeit von allen Seiten abzuklappern. Die Dresdner Semperoper wurde in den Jahren 1834 bis 1841 erbaut und war schon in den Anfangsjahren ein beliebter Treffpunkt vieler Opernfreunde. Die stilvolle Fassade, bezaubernden Dekorationen und detaillierten Stuckarbeiten lassen in die Vergangenheit eintauchen und machen einen Opernbesuch zu einem echt märchenhaften Erlebnis. Im Laufe der Geschichte wurde die Dresdner Semperoper zweimal zerstört und erneut aufgebaut, zuletzt nach dem Zweiten Weltkrieg, als sie Ziel von Fliegerbomben wurde.

Beim Wiederaufbau des Bauwerkes hielt man sich strikt an die früheren Baupläne des Architekten Gottfried Semper und versuchte die Semperoper so originalgetreu wie nur möglich wiederherzustellen. Lediglich ein paar winzige moderne Elemente wurden in den 80er Jahren integriert. Das Gebäude ist größtenteils im italienischen Renaissancestil gehalten und wirkt sehr prunkvoll. Viele Skulpturen und Verzierungen befinden sich sowohl auf der Außenfassade als auch im Inneren des Hauses, in dem heute große Stücke von Mozart, Wagner, Strauss und Verdi aufgeführt werden. Blickfang in der Oper ist der prachtvolle Schmuckvorhang von Ferdinand Keller, der mit viel Liebe zum Detail verarbeitet wurde. Etliche Ornamente, viele Dichter und Denker der letzten Jahrhunderte, stilvolle Verzierungen und Gemälde - all dies ist auf dem großen Schmuckvorhang zu sehen und bringt den einen oder anderen Besucher schon gerne einmal ins Staunen. Insgesamt haben 1300 Besucher vor der großen Bühne Platz und können in die Welt der Oper eintauchen. Die Akustik im großen Saal ist einzigartig, die Töne der Sächsischen Staatskapelle einmalig.

Die Semperoper bietet ein facettenreiches Veranstaltungsprogramm das gesamte Jahr über. Es lohnt sich vor einem Dresdenbesuch unbedingt in den Kalender zu schauen. Wer an einer Führung durch das märchenhafte Gebäude teilnehmen, einen kurzen Blick hinter die Bühne werfen und mehr über die Geschichte des Dresdner Wahrzeichens erfahren möchte, der sollte sich vorab anmelden. Eine Tour durch das Haus ist sehr zu empfehlen und versetzt ins Staunen. Jährlich findet in Dresden der Semperopernball statt, der - nach der Jahrhundertflut im Jahr 2002 - noch bedeutender und wichtiger für die Stadt Dresden geworden ist.







Flagge Deutschland
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de