Der Auerbachkeller in Leipzig



Hinter dem Hofbräuhaus in München ist der Auerbachkeller in Leipzig eines der bekanntesten und geschichtsträchtigsten Restaurants der Welt. Es ist die zweitälteste Gaststätte der Stadt und befindet sich sehr zentral, direkt in den
berühmten Mädlerpassagen am Markt. Hier lässt es sich nicht nur hervorragend speisen, sondern man hat auch die Möglichkeit, tief in die Geschichte Leipzigs einzutauchen, sich historische Kunstwerke und Schriften früherer Jahrhunderte anzuschauen und mehr über das frühere Leben in Leipzig zu erfahren. Errichtet wurde der Auerbachkeller nach Befehl des Kurfürsten, der seinen gut arbeitenden Hofarzt mit dem Bau einer Gaststätte sein Lob und auch Dank aussprechen wollte. Der Arzt trug den Spitznamen “Doktor Auerbach”, weil er aus dem gleichnamigen Ort stammte. Entstanden ist der Auerbachkeller mit seinen vier historischen Weinstuben und dem großen Keller, der bis heute gerne für Großveranstaltungen und Feste gemietet wird. Jede dieser Weinstuben hat etwas Einzigartiges und ist mit Stücken aus der Gründerzeit des Restaurants ausgestattet. Bewusst möchte man die ursprüngliche Atmosphäre des beginnenden 19. Jahrhunderts beibehalten und hielt sich daher bei Renovierungsarbeiten und Anbauten immer strikt an das Original. Genau dies macht den Auerbachkeller so faszinierend und auch sehenswert.

Der wohl berühmteste Stammgast, den die beliebte Gaststube aufzuweisen hat, war Johann Wolfgang von Goethe, der in Leipzig studierte und seine Zeit mit Vorliebe im Auerbachkeller verbrachte. In seinem weltweit bekannten Werk “Faust” wird dieser sogar mehrmals erwähnt und auch in seinen Gedichten pries er den Auerbachkeller stets an. Im Inneren des Gebäudes sind zahlreiche Gemälde und andere wertvolle Stücke zum Thema “Faust” zu finden. Seit 1912 stehen sogar zwei riesige Figuren des Mephisto und Faust am Eingang des Restaurants, welches übrigens im gleichen Jahr erweitert wurde.

Die Speisekarte des Auerbachkellers lockt mit landestypischen sächsischen Spezialitäten und hervorragenden Weinen. Die vier Weinstuben, wie zum Beispiel die Mephisto-Bar, sind sehr einladend und bringen Gäste ins Staunen. Zum Teil werden die noch alten Gerätschaften früherer Jahrhunderte genutzt und auch die Musik versetzt Gäste in die Vergangenheit. Im Auerbachkeller macht das Speisen Spaß und ist auch irgendwie lehrreich. Die gute Lage macht die Gaststube zu einem beliebten Anlaufpunkt und sorgt immer für ein volles Haus. Es empfiehlt sich in jedem Fall frühzeitig eine Reservierung vorzunehmen.







Flagge Deutschland
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de