Museo de las Casas Reales in Santo Domingo



Santo Domingo de Guzmán, in der Regel kurz als Santo Domingo bezeichnet, ist die Hauptstadt der Dominikanischen Republik und bei Reisenden wegen der schönen Strände und den hervorragenden Bademöglichkeiten in der Karibik beliebt.
Neben dem Meer sind auch einige bauliche Sehenswürdigkeiten in der Stadt zu erwähnen. Das Museo de las Casas Reales in Santo Domingo ist in zwei miteinander verbundenen Gebäuden aus der Kolonialzeit untergebracht. Die Häuser an sich beeindrucken bereits durch ihren aus Elementen der Gotik und der Renaissance kombinierten Baustil und befinden sich in der Zona Colonial, von dieser ging die europäische Besiedlung der heutigen Hauptstadt der Dominikanischen Republik aus. Die Gebäude wurden ursprünglich als Königspalast sowie als Palast des Gouverneurs und als Gericht benutzt. Die Eröffnung des Museums erfolgte im Jahr 1976. Das Museo de las Casas Reales zeigt in neun Zimmern die Geschichte der Dominikanischen Republik, wobei der Schwerpunkt der Ausstellungen auf der Kolonialzeit liegt. Zu den einzelnen Themen gehören sowohl die Entdeckung durch Kolumbus und die anschließende Kolonisierung sowie Christianisierung als auch die Bekämpfung der Seeräuberei. Weitere wichtige Themen im Museo de las Casas Reales in Santo Domingo sind die Entwicklung der Wirtschaft in der Karibik sowie die Heilkunde. Ein weiterer Schwerpunkt der Ausstellung ist der Gesetzgebung gewidmet, ebenso werden Exponate aus der Militärgeschichte des Landes gezeigt.

Die Bestückung der Räume der beiden ehemaligen Herrschaftshäuser mit Ausstellungsstücken wurde auf eine Weise vorgenommen, welche den ursprünglichen Zweck der einzelnen Zimmer noch sehr gut erkennen lässt. Besonders beeindruckend ist die ehemalige Audienzhalle des Gouverneurs. Die Gebäude des Museums dienen auch heute noch gelegentlich als Kulisse für Staatsempfänge und bei Hochzeiten führender Politiker des Landes. Ergänzt wird die Ausstellung über die Kolonialzeit durch ein weiteres Gebäude in der Stadt. Der Faro a Colón soll die sterblichen Überreste von Christoph Kolumbus beherbergen. Allerdings behauptet die spanische Stadt Sevilla dieses ebenfalls. Der Monumentalbau ist in der Form eines Kreuzes errichtet und beeindruckt besonders während der Dunkelheit, wenn 157 Strahler die Kreuzform gut sichtbar an den Himmel über Santo Domingo projizieren.

Zurück zur Übersicht: Sehenswürdigkeiten Dominikanische Republik







Flagge Dominikanische Republik
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de