Varanasi - Sehenswürdigkeiten Indien



In Nordindien erwartet Varanasi die Besucher, die hier Urlaub machen, oder aus religiösen Gründen hierher gereist sind. Varanasi ist die heilige Stadt des Hinduismus. Dementsprechend zieht es Millionen von Gläubigen in diese Stadt. Die Stadt verdankt ihren Namen den beiden Flüssen, die sie begrenzen.
Zum einen der Varuna, der im Nordosten der Stadt grenzt, zum zweiten den Assi, der sich im Südwesten der Stadt schlängelt. Varanasi ist eine der Sehenswürdigkeiten Indiens, die man sich unbedingt auf den Reiseplan setzen sollte. Die Stadt hat eine besondere Atmosphäre und einen überaus religiösen Charakter, die jedoch keineswegs erdrückend wirkt. Hier befinden sich zahlreiche Tempel und Tempelanlagen, die zum Teil als Sehenswürdigkeit in Indien besucht werden können. Die Stadt wird als die Stadt Shivas betrachtet. Der Name des Gottes Shiva Vishwanat bedeutet so viel wie oberster Herr der Welt. In einem Indienurlaub ist der Besuch dieser Stadt ein absolutes Muss.

Pilgerstätte seit über 2.500 Jahren



Seit über zweieinhalb tausend Jahren gilt die Stadt als Pilgerstätte. Hindus, die die Stadt besuchen baden hier im Ganges und sprechen ihr Gebet. Das Bad im Fluss soll ihre Sünden abwaschen. Deshalb streben viele Hindus auch danach, an diesem Ort zu sterben und hier verbrannt zu werden. Klingt anderes, als ein Vorhaben für den Urlaub. Doch die ganze Stadt ist eine der schönsten Sehenswürdigkeiten Indiens. Hier reihen sich Tempel an Tempel, Schrein am Schrein. Die Ghats sind für Varanasi so etwas, wie ein charakteristisches Bild.

Fotografieren ist zwar erlaubt, doch sollte man Respekt vor dem Glauben haben und es mit dem Knipsen nicht übertreiben. Mit dem Herzen sieht man besser – besagt ein Sprichwort. Hier, in dieser Stadt wird dieser Spruch zum Leitgedanken. Indiens Sehenswürdigkeiten bekommen hier ein völlig neues Gesicht, wenn man sie nicht nur mit den Augen betrachtet.

Prachtbau Goldener Tempel



Der Goldene Tempel ist eines der heiligsten Sehenswürdigkeiten Indiens, wenn nicht die heiligste überhaupt. Der Zugang für Nicht-Hindus ist leider verwehrt, doch man kann diesen Prachtbau von außen fotografieren. Gäste, die hier Urlaub machen, können unter Umständen von Führern gegen ein kleines Entgelt einige winzige Blicke ins Innere des Tempels erhaschen. Varanasi ist aber nicht nur ein heiliger Ort. Die Stadt ist auch ein kulturelles und vor allem wissenschaftliches Zentrum. Die Universität der Stadt ist als Sehenswürdigkeit in Indien bekannt und kann besichtigt werden. Wenn man schon hier ist, sollte man auch einen Blick in das Universitätsmuseum werfen!

Zurück zur Übersicht: Sehenswürdigkeiten Indien







Flagge Indien
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de