Wetter: La Réunion



Das Klima auf La Réunion ist tropisch-sommerfeucht. Die Regenzeit fällt auf die Monate von Dezember bis März, zum Teil mit ausgiebigen und heftigen Regenfällen. Insbesondere im Osten der Insel fällt sehr viel Regen, während die Westseite eher trocken ausfällt. La Réunion weist die stärksten Niederschläge weltweit auf.
Im Jahr 2007 wurden Rekordmengen an Regen gemessen. Innerhalb von drei Tagen fiel auf der Insel rund 390cm Regen. Ja, die Rede ist von Zentimeter. Im Vergleich dazu: In Deutschland fällt im Jahresdurchschnitt etwa 700mm Niederschlag. Je nachdem, in welcher Region man den Urlaub verbringen möchte, gibt es unterschiedliche „Beste Reisezeiten“. Grundsätzlich kann man das ganze Jahr über auf La Réunion Urlaub machen, im Osten muss man jedoch in den Monaten, die unserem Winter entsprechen mit heftigen Regenfällen rechnen. Für Wandern und für Unternehmungen in der Natur und den Bergen kommt der Zeitraum zwischen Mai und Oktober in Frage. Allerdings muss man bedenken, dass in den Monaten des Hochsommers eine wahre Invasion von Wanderern herrscht. Wer also wirklich in aller Ruhe seine Wander- und Bergtouren unternehmen möchte, der legt seine Reise auf die Monate September und Oktober.

Zwischen Januar und März besteht die Gefahr, dass Wirbelstürme die Insel heimsuchen könnten. Zu dieser Zeit ist es auf der Insel auch heiß und schwül. Für Personen mit schwachem Herz-Kreislaufsystem ist dieser Zeitraum für eine Reise gänzlich ungeeignet. In diesem Zeitraum zeigt das Thermometer Temperaturen zwischen 24°C (im Gebirge) und 30°C an der Küste an. Von Mai bis Mitte November sind die Temperaturen deutlich angenehmer. Die Temperaturen liegen hier zwischen 18 und 22°C. In den Bergen kann es mitunter Bodenfrost geben. Wer also Bergwanderungen ins Auge gefasst hat, der sollte warme Kleidung mit einpacken.







Flagge La Réunion
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de