Malediven - Sehenswürdigkeiten



Die Malediven gehören zweifellos zu den beliebtesten Reisezielen im Indischen Ozean. Wer hier auf der Suche nach architektonischen Sehenswürdigkeiten sucht, der wird leider enttäuscht. An Sehenswürdigkeiten ist der Inselstaat relativ arm, doch die Landschaft und die Tauchplätze entschädigen den Urlauber für das Fehlen von interessanten Bauten und sonstigen Sehenswürdigkeiten.
Die Hauptstadt Malé bietet jedoch trotz ihrer geringen Größe, von gerade mal 2km², einige sehenswerte Dinge. Ein Rundgang, im Rahmen dessen man die Sehenswürdigkeiten der Stadt besichtigen kann, dauert etwa 2 Stunden. Somit bleibt immer noch genügend Zeit, um die Souvenirläden der Stadt zu besuchen, oder in einem Restaurant die kulinarischen Köstlichkeiten der Malediven zu genießen. Insbesondere die Märkte sind bei ausländischen Touristen ein Höhepunkt. Der Fischmarkt erwartet ab 15:00 Uhr seine Besucher. Hier herrscht lebhaftes Treiben, genau so auf dem Gemüsemarkt, den zu bewandern jedoch durchaus angenehmer ist, als den Fischmarkt.

Eine der markantesten Sehenswürdigkeiten ist jedoch mit Sicherheit die Sultan-Mohammed-Thakurufaanu Moschee. Ihr goldener Kuppel und das 40m hohe Minarett sind schon vom Weiten sichtbar. Wer sich etwas südlich vom Islamischen Zentrum bewegt, gelangt in den erst vor einigen Jahren errichteten Sultanspark, der für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten gehört neben der alten Moschee, auch der Heiliger Schrein des arabischen Mönches Abu Yusuf Barakat Al Barbari.

Doch wer auf den Malediven Urlaub macht, ist in erster Linie nicht an klassischen Sehenswürdigkeiten interessiert. Viel interessanter zeigt sich hier die bunte Unterwasserwelt, die weltweit einen außergewöhnlichen Ruf genießt. Von den meisten Inseln aus kann man mit dem Boot zu den Tauchgebieten gelangen. Auch Wassersport hat auf den Malediven eine besondere Bedeutung. Die günstigen Windverhältnisse begünstigen Sportarten wie Segeln, oder Windsurfen. Auch Angeln, Schnorcheln und Baden an den traumhaften Stränden sind möglich. Als Alternative zum Wassersport bieten sich zahlreiche Sportarten auf den Malediven an. So besteht die Möglichkeit für Volleyball, Tennis, oder Fußball. Zu bedenken ist es jedoch, dass nicht auf allen Inseln der Malediven sportliche Aktivitäten erlaubt sind. Trotz allem stehen den Touristen 100 Inseln zur Verfügung, wo sie ihren sportlichen Aktivitäten nachgehen, oder die herrliche Natur erkunden können.







Flagge Malediven
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de