Die Sehenswürdigkeiten auf Mauritius



Mauritius ist nicht nur bei Tauchern und Wassersportlern ein sehr beliebtes Urlaubsziel. Auch Besucher, die sich mehr für Natur und Geschichte interessieren, kommen hier voll auf ihre Kosten. In beiden Bereichen bietet Mauritius eine breite Palette an Sehenswürdigkeiten, die man auf keinen Fall verpassen sollte.
Mauritius ist keine Insel, die man für nur wenige Tage besucht. Wer aus seinem Urlaub viele Eindrücke mitnehmen möchte, sollte mindestens 10-14 Tage auf Mauritius verweilen. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten gehören die Kreolenhäuser. Besonders interessant davon das Chateau de Mon-Plaisir, erbaut 1735. Nicht nur das Haus ist beeindruckend, hier wurden auch rund um das Chateau de Mon-Plaisir auch die berühmten Gärten von Pamplemousses errichtet. Das Kolonialhaus Eureka wurde 1830 bei Moka erbaut. Heute ist im Gebäude ein Museum untergebracht. Das Chateau du Reduit, ein weiteres Kreolenhaus wurde 1778 erbaut. Heute ist es die Residenz des Präsidenten von Mauritius. Touristen kommen leider nur einmal im Jahr in den Genuss, das Haus auch von Innen besichtigen zu dürfen. Die Tamarin Wasserfälle sind eine atemberaubende Attraktion auf Mauritius. Obwohl die Wasserfälle recht umständlich zu erreichen sind, lohnt sich die Mühe auf jeden Fall. Der einzigartige Anblick der Wasserfälle ist nicht das Einzige, was man hier erleben kann. Am Fuße der Wasserfälle besteht die Möglichkeit, ein kühles Bad zu nehmen.

Nicht weit von Tamarin entfernt ist der Vogelgarten von Casela zu finden. Hier leben rund 140 Vogelarten aus aller Welt, darunter auch die seltenste Vogelart der Welt, die mauritianische rosa Taube. Allerdings sind hier nicht nur Vögel zu finden. Auch Tiger, Affen, Fische und eine Riesenschildkröte in einem beträchtlichen Alter von über 150 Jahren haben den Vogelgarten als ihr Zuhause erwählt. Wer auf das Besondere großen Wert legt, sollte die Krokodilfarm im wilden Süden Mauritius am Riviere des Anguilles nicht verpassen. Hier werden die Besucher nicht nur von Krokodilen – übrigens eigens aus Madagaskar importiert! – erwartet, sondern auch von einer beeindruckenden Natur. Ebenso fungiert die Farm auch als Zoo, wo man Tiere aus Mauritius bewundern kann. Für das leibliche Wohl sorgt ein Restaurant auf der Farm, wo man neben kleinen Snacks und "normale" Speisen auch kulinarische Spezialitäten, wie z.B. Krokodilfleisch probieren kann.

Die wohl größte natürliche Sensation bildet die Erde der sieben Farben. Bei Chamarel befindet sich diese Attraktion. Es ist zwar noch nicht einwandfrei bewiesen, doch geht man davon aus, dass dieses einmalige Farbspiel witterungsbedingt entstanden ist. Vulkangestein, das sich in Erdlagen unterschiedlicher Farben präsentiert. Die Farben erzeugen einen atemberaubenden Kontrast und passen gut in die Landschaft.








Sehenswürdigkeiten - Reiseziele - Urlaubsaktivitäten - Ausflugsorte - weltweit
Tauchen in FormenteraÄgypten: Große PyramidenUrlaubsaktivitäten: WeinprobenPerito Moreno GletscherGreat Ocean RoadBrandenburger Tor


Flagge Mauritius
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de