Reiseinformationen - Kenia



Allgemeines
Wer nach Kenia reist, weiß meist, worauf er sich einlässt. Weitab von den Europäischen Standards, erwartet hier den Besucher eine unglaubliche Welt voller Überraschungen und Erlebnissen. Beliebt ist Kenia vor allem für Safarireisen, Fotosafaris, aber auch ein schöner Strandurlaub ist hier möglich.
Auch Taucher kommen hier voll auf ihre Kosten, denn die Unterwasserwelt an den Küsten Ostafrikas ist besonders artenreich. Die Sehenswürdigkeiten in Kenia beschränken sich – wie in vielen Afrikanischen Ländern – auf die, die Mutter Natur uns zu bieten hat. Atemberaubende Landschaften, eine Bevölkerung, die sich dem Tourismus gegenüber offen zeigt, gehören unbedingt zu den Highlights in Kenia.

Einreisebestimmungen
Für Besucher aus Deutschland besteht Visumspflicht. Zwar ist es möglich das Visum bei der Einreise am Flughafen zu beantragen und zu erhalten, jedoch sollte man, um lange Wartezeiten vermeiden zu können, das Visum bei der Kenianischen Botschaft in Berlin beantragen. Die Visa sind gültig für 12 Wochen, eine einmalige Verlängerung ist jedoch meist problemlos möglich. Bei ausgedehnten Afrika-Reisen, in Rahmen deren Sie Kenia verlassen und wieder ins Land einreisen möchten, sollten Sie ein so genanntes multi-entry-visum beantragen.

Für Kinder, wie für Erwachsene gilt: Einreise nur mit einem gültigen Reisepass (Kinderreisepass), der noch weitere 6 Monate nach Beendigung der Reise gültig sein muss. Ebenso ist ein Rückreiseticket vorzuweisen.

Botschaften
Die Deutsche Botschaft in Kenia:
113 Riverside Drive
Ludwig Krapf House
P.O. Box 30180
00100 Nairobi
Tel.: +254-(0)20-42 62 100
Fax: +254-(0)20-42 62 129

Kenianische Botschaft in Deutschland:
Botschaft Kenia
Markgrafenstrasse 63,
10969 Berlin
Tel.: +4930- 259 26 60
Fax: +4930- 259 26 65 0

Gesundheitshinweise
Wer eine Reise nach Kenia unternimmt, sollte unbedingt über eine Reihe wichtige Schutzimpfungen verfügen. So reicht zum Beispiel nicht aus, wenn man gegen die „gängigen“ Krankheiten, wie Tetanus, Diphtherie, Polio und Hepatitis B geimpft ist. Bei einer Kenia-Reise muss man die Risiken von Gelbfieber, Malaria, Cholera und viele andere Erkrankungen mit in die Reiseplanung einkalkulieren. So wird z.B. eine Gelbfieberimpfung seitens des Staates Kenia zwar nicht verlangt, wenn man direkt aus Deutschland einreist, empfohlen ist diese Impfung jedoch auf jeden Fall. Auch eine Typhusprophylaxe ist ratsam. Schutzimpfungen gegen Hepatitis B, Chemoprophylaxe gegen Malaria und Maßnahmen gegen Meningitiserkrankungen sind notwendig, wenn man sich nicht unnötig Risiken aussetzen möchte. Der Abschluss einer Reisekrankenversicherung ist zwingend notwendig, da die medizinische Versorgung in Kenia, keineswegs mit dem Europäischen Standard zu vergleichen ist.







Flagge Kenia
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de