Wirtschaft von Kenia



Kenias wichtigste Wirtschaftszweige sind die Landwirtschaft und der Tourismus. Über 50 Prozent des Exports sind den landwirtschaftlichen Gütern zuzuschreiben, obwohl eigentlich nur vier Prozent des Staates Ackerland sind. Daran erkennt man schnell,
dass Kenia ein sehr leistungsfähiger Staat ist und allein mit landwirtschaftlichen Erzeugnissen und Exporten hohe Einnahmen erzielen kann. Dennoch gehört Kenia eher zu den ärmeren Ländern der Erde, wo viele Menschen in Slums leben und unterernährt sind. Da er keine künstlichen Wasserstellen besitzt, ist der Staat auf Regen angewiesen, um ernten zu können. Dabei steht der Export von Erzeugnissen dann nicht einmal an erster Stelle, sondern vielmehr geht es darum, die eigene Bevölkerung zu ernähren. Wenn jedoch genügend Regen fällt und geerntet werden kann, sind die Exportzahlen gut und es finden sich weltweit Abnehmer. Im Hochland Kenias gibt es große Kartoffel- und Kaffeeplantagen. Auch Tee, Bohnen, Erdnüsse und Tabak sind bedeutende Exportgüter und werden täglich verschifft. An der Küste werden vorrangig Zuckerrohr, Sisal und Ananas gewonnen. Hohe Einnahmen werden mit dem Export von Kaffee, Tee und Sisal erzielt. Die größten Abnehmer sind Europa, andere afrikanische Nachbarstaaten, England und die Niederlande. Diese sind auch größtenteils für den Import Kenias verantwortlich. Stetig werden Eisenwaren und Autos nach Ostafrika importiert, die sogar den Export Kenias übersteigen. Daher ist der Staat auch hoch verschuldet und bezieht Entwicklungshilfe aus Großbritannien, um seine Schulden zu tilgen.

Kenia hat kaum Bodenschätze, dafür aber viele Wälder. Aufgrund der Tatsache, dass die meisten Forstgebiete unter Naturschutz stehen, können mit der Forstwirtschaft jedoch keine große Einnahmen erzielt werden. Die Industrie Kenias spielt eher eine untergeordnete Rolle. Es gibt nur wenig Gewerbe und industrielle Güter, die dann auch eher für private Zwecke genutzt werden.

Der Tourismus ist für Kenia ein bedeutender Sektor. Vor allem an den Küsten und in den Großstädten herrscht immer wieder ein Touristenansturm, denn es gibt viele Flughäfen, hervorragende Straßennetze und tolle Touristenattraktionen im Land. Vor allem die Naturspektakel ziehen viele Urlauber an und sind beliebt. Große Nationalparks, Safaris und Reservate sind ein Touristenmagnet und bringen enorme Geldsummen nach Kenia. Trotz Korruption und eines unaufhaltsamen Anstieges der Bevölkerung ist die Wirtschaftslage zur Zeit entspannt und erfolgversprechend.







Flagge Kenia
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de