Wirtschaft von Marokko



Marokko ist durch und durch ein Agrarland. Das Land besitzt viele große Flächen und günstige klimatische Verhältnisse, so dass es wirtschaftlich international hervorragend mithalten kann. Vorrangig werden Kartoffeln, Melonen, Oliven, Trauben,
Datteln, Hülsenfrüchte und Zuckerrüben angebaut, die beinahe täglich nach Übersee verschippt werden und einen Großteil der Exporteinnahmen ausmachen. Die Viehzucht hat sich enorm entwickelt und wird mehr und mehr zu einem erfolgreichen Sektor Marokkos. Das Land ist in Besitz vieler Rinder und hat einige Partnerländer, die sogar weitere Zuchtrinder nach Nordafrika importieren. Die Forstwirtschaft ist zwar kein bedeutender Zweig, aber der Export und die Weiterverarbeitung von Kork nimmt einen ordentlichen Stellenwert im Bereich des Exports Marokkos ein. Die Fischerei hingegen gewinnt immer mehr an Bedeutung. Sardinen, Thunfisch, Makrelen, Schalentiere und Sardellen werden gewinnbringend aus dem Land exportiert. Zahlreiche europäische Länder sind Hauptabnehmer von Shrimps und bringen Marokko große Geldsummen ein. Marokko ist führender Produzent von Phosphatgestein. Kein anderes Land ist so reich an diesem Rohstoff, was natürlich auch wieder sehr vorteilhaft für Marokko ist, weil die Nachfrage auf dem Weltmarkt besonders hoch ist.

Die Industrie Marokkos wächst zwar stetig an, ist jedoch nur zweitrangig. Hauptsächlich werden Baustoffe, Textilien, Schuhe, Nahrungsmittel und Wein verarbeitet. Das Kunsthandwerk erlebte in den letzten Jahren jedoch einen enormen Boom und bringt dem Land große Einnahmen. Täglich gehen orientalische Möbel, Gemälde, Dekorationsartikel und Haushaltswaren nach Übersee, immer mehr Menschen arbeiten mittlerweile in diesem Sektor.

Der Tourismus in Marokko entpuppte sich in der letzten Zeit als echte Devisenquelle. Von Kameltrekking, über Wüstensafaris und Strandurlaube, bis hin zu Stadtbesichtigungen und Wellnessreisen - Marokko ist facettenreich und zieht Millionen von Touristen aus aller Welt an. Immer mehr Hotels und landestypische Unterkünfte werden gebaut, die Touristenattraktionen stetig erweitert und die Angebote für Urlauber verbessert. Marokko kann mittlerweile sehr gut mit Ferienzielen, wie Dubai und Ägypten, mithalten.

Das Land hat enormes wirtschaftliches Potential, ist jedoch von einer hohen Arbeitslosenzahl betroffen. Die Löhne der Bewohner auf dem Land sind sehr gering und reichen kaum zum Überleben. Es ist kaum zu glauben, dass Marokko noch immer das ärmste Land Nordafrikas ist, viele Menschen nicht lesen und schreiben können und junge Menschen kriminell werden, weil sie keine berufliche Perspektive haben. Da das Land sehr arm ist, besteht der Import Marokkos hauptsächlich aus medizinischen Produkten, Fertignahrungsmittel und Fahrzeugen. Handelspartner sind hauptsächlich China und Länder aus Europa.







Flagge Marokko
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de