Das Wetter in Mexiko



Auch Mexiko verfügt über eine facettenreiche Landschaft und somit auch über unterschiedliche Landschaftsformen. Diese Individualität macht sich auch am Wetter bemerkbar. Das Klima lässt sich in Mexiko auf 4 Zonen aufteilen. Diese wären das Heiße Land, das Gemäßigte Land, das Kalte Land und das Eisland.
Auch, wenn sich diese Bezeichnungen witzig anhören, sind sie für die jeweilige Region mehr als zutreffend. Die Temperaturen ändern sich je nach Region, auch, wenn man allgemein sagen kann, dass der Norden im Sommer extrem heiß und trocken werden kann, dagegen ist der Süden sehr heiß und sehr feucht, hier macht sich das tropische Klima deutlich bemerkbar. Die "Länder" von heiß bis eisig haben ihre Bedeutung deren Höhenlage bekommen. Die Bezeichnung Heißes Land bekamen demnach alle Landesteile, die sich gerade mal 915m über dem Meeresspiegel erstrecken. Dazu gehören vor allem die Küstenregionen und das Flachland, sowie die Halbinsel Yucatán. Landesteile 915 bis 1830m Höhe fallen unter die Bezeichnung Gemäßigtes Land. Landesteile, zwischen 1830 und 2745m Seehöhe gehören zum Kalten Land. Alle Landesteile, die die 3000 Meter Seehöhe erreichen, gehören zum Eisland. Dementsprechend gestaltet sich auch das Wetter. Hurrikane sind auch in Mexiko zu erwarten, und zwar in der Zeit zwischen Mai und November. In dieser Zeit sollte man auf eine Mexikoreise besser verzichten.








Sehenswürdigkeiten - Reiseziele - Urlaubsaktivitäten - Ausflugsorte - weltweit
Side: Jetski fahrenMallorca, SpanienSehenswürdigkeit Abu SimbelWeinproben in PortugalArgentinien Sehenswürdigkeiten: Quebrada de HumahuacaNingaloo Reef in Strandnähe


Flagge Mexiko
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2018 www.sonnenlaender.de