Das Wetter auf Formentera



Das Klima auf Formentera zeigt sich ganzjährig mild, mit nur relativ geringen Schwankungen zwischen den Jahreszeiten. Im Winter sinken die Temperaturen nur ganz selten unter 10°C, im Sommer klettern dieselbigen nur selten über 30°C. Selbst mit Regenfällen ist hier kaum zu rechnen,
hierfür ist wohl die Topographie der Insel verantwortlich. Da es hier keine Berge gibt, die eine Wolkenbildung begünstigen würden, regnet es hier nur selten, doch wenn, dann heftig. Formentera ist ganzjährig ein ideales Reiseziel. Der ständig wehende Wind lässt auch im Hochsommer die Temperaturen um die 30°C als angenehm empfinden. Im Winter ist die Insel fast wie ausgestorben, somit eignet sie sich gerade zu dieser Zeit für Besucher, die lieber Ruhe und Erholung suchen. Die Wassertemperaturen gestalten sich irgendwo zwischen 15°C im Januar/Februar und 25°C im Juli/August. Im September und Oktober kann man noch von dieser Wärme profitieren, bis Mitte Oktober kann man hier im Mittelmeer baden. Als ideale Reisezeit wird der Zeitraum zwischen Mai und September angegeben, doch wie gesagt, auch zu den anderen Jahreszeiten wird es hier nicht langweilig. Alles in allem kann man behaupten, dass das Klima auf Formentera typisch mediterran ist. Im Winter kann man mit kurzen, aber heftigen Regenfällen rechnen, die Sommer dagegen sind warm und sehr trocken.

Starke Winde gibt es im Winter und Frühjahr, diese kommen vor allem Surfern und Kitesurfern zugute. Die Sonne zeigt sich hier auch im Winter gnädig. Im Januar liegen die Temperaturen bei etwa 14°C tagsüber, nur nachts muss man mit Temperaturen um 8-10°C rechnen. Das wärmste Monat ist Juli, hier können die Temperaturen bis auf 33°C steigen, nachts sinken sie jedoch auf „angenehme“ 22°C herab.







Flagge Spanien
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de