Gran Canaria: Reiseziele



Gran Canaria gehört neben Teneriffa zu den beliebtesten Reisezielen, wenn es auf die Kanarischen Inseln gehen soll. Die Insel bietet ihren Besuchern eine überraschende Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, abwechslungsreiche Landschaften, traumhafte Strände und eine herrliche Flora sowie eine bunte Unterwasserwelt.
Egal, in welche Teile der Insel Sie reisen, Langeweile kommt nirgends auf. Mit einem Mietwagen – der auf Gran Canaria nicht sehr teuer ist – kann man die Insel hervorragend auf eigene Faust erkunden. Der Norden der Insel ist grün und weist eine üppige Vegetation auf. Zwischen Agaete und Gáldar werden die Besucher von einem Reptilienpark erwartet. Dieser Park ist eines der beliebtesten Ausflugsziele auf Gran Canaria. Einen Abstecher in die Reptilien Farm auf den Hängen des Amagro-Berges sollte man auch in Betracht ziehen, wenn man sich schon hier in der Gegend aufhält. Obwohl der Park selbst nicht besonders spektakulär angelegt ist, trifft man hier auf über 100 Reptilienarten, die ihr Zuhause hier haben. Wer die Tiere auch zu Gesicht bekommen möchte – deswegen kommt man schließlich hierher – sollte für den Besuch die Mittagsstunden einplanen. Die meisten Tiere kommen in die wärmende Sonne aus ihren Verstecken und zeigen sich so dem Besucher.

Moya ist ein kleines Dorf ebenfalls im Norden der Insel. Auf einem Hochplateau wirkt das kleine Örtchen eher verschlafen, und doch sehr anziehend. Die beste Besuchszeit für Moya ist der Sonntag, denn an diesem Tag findet der Markt statt. Hier können Besucher neben frischem Obst und Gemüse auch zahlreiche Andenken erwerben. Die Kunsthandwerkliche Produkte sind ein begehrtes Mitbringsel aus Gran Canaria.

Tejeda liegt im Herzen der Insel etwa 1000 Meter über dem Meer. Hier ist nicht der Ort selbst die Sehenswürdigkeit, sondern allgemein die gesamte Umgebung. Hier erlebt der Besucher eine atemberaubende Landschaft, grandiose Ausblicke und eine herrliche Stille. Die Natur zeigt sich hier von ihrer allerschönsten Seite. Diese einzigartige Atmosphäre muss man einfach genießen.

Agüimes liegt in der Nähe des Flughafens und sollte ebenfalls einen Besuch wert sein. Der Ort selber wurde in Zeiten des Zuckerbooms erbaut, gegen Ende des 15. Jahrhunderts. Die Stadt wurde vor einiger Zeit liebevoll restauriert und bildet seither das kulturelle Zentrum Gran Canarias. Zahlreiche Skulpturen schmücken die Stadt, man trifft sie an ungewöhnlichen Plätzen, wie z.B. unter einem Baum sitzend. Die Skulpturen sind nicht nur künstlerische Meisterwerke, sondern auch erstklassige Fotomodelle. Unweit von der Stadt kann man sich in die "Barranco de Guayadeque" begeben. Ein exotisch anmutendes Erlebnis. Diese Höhlen sind schon seit vielen Jahrhunderten – sogar auch Heute noch – von Menschen bewohnt.







Flagge Spanien
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de