Vallehermoso im Nordwesten La Gomeras



Im Nordwesten von La Gomera befindet sich das ehemalige Wirtschafts- und Kulturzentrum der Insel, Vallehermoso. Heute ist der Ort eher beschaulich, bietet seinen Besucher jedoch jede Menge Gründe für einen ausgiebigen Besuch. Der Ort wird von schmalen, hübschen Gassen durchzogen,
wo man noch den alten Glanz eines einst so wichtigen Ortes erkennen kann. Alte, hübsch verzierte Häusern erinnern an die Wichtigkeit in früheren Zeiten, wogegen die funktionelle Architektur neuerer Bauten als interessanter Kontrast wirkt. Der Dorfplatz von Vallehermoso bietet eine hervorragende Gelegenheit, sich auszuruhen und neue Kraft zu schöpfen. Mit dem Brunnen in der Mitte des Platzes und den Bänken, die ringsum aufgestellt sind, wirkt der kleine Dorfplatz überaus einladend. Rund um den Platz befinden sich einige Bars und Restaurants, wo man sich einen Kaffee oder ein Mittagessen gönnen kann. Die durchaus als interessant zu bezeichnende Kirche Iglesia San Juan de Bautista befindet sich in einiger Entfernung vom Dorfplatz. Die Besonderheit dieser Kirche ist sein Turm, bzw. dessen Würfelkonstruktion. Der Turm ist bereits vom weiten erkennbar und sein sonderbarer Anblick zieht jeden in seiner Nähe. Das Innere der Kirche weicht nicht sehr von anderen Kirchen ab. Sehenswert sind vor allem die bunten Fensterbilder.

Vallehermoso liegt, wie Hermigua in einer besonders fruchtbaren Region der Insel. Wer nun denkt, hier würde man nur auf Bananenstauden stoßen, der wird sein blaues Wunder erleben. In diesem Tal tragen auch andere Obstbäume, wie Pfirsich, Apfel, Birnen und Pflaumen reichlich Früchte. Auch eine Sortenvielfalt an Südfrüchten freut sich über die günstigen klimatischen Bedingungen, die hier gegeben sind. Am Dorfplatz befindet sich auch eine Markthalle, wo all diese Früchte zum Kauf angeboten werden.







Flagge Spanien
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de