San Andrés y Sauces



Im Nordwesten La Palmas befindet sich der Ort Los Sauces. Los Sauces bildet zusammen mit San Andrés den Ort San Andrés y Sauces. Beides, recht beschauliche und malerische Orte, wo man sich so richtig wohl fühlen kann. Eine der Sehenswürdigkeiten ist die ehemalige Wassermühle,
worin sich heute ein Museum zur Gofio-Produktion befindet. In einem kleinen Laden, der sich in der Mühle befindet, können Besucher kunsthandwerkliche Gegenstände erwerben. Bekannt wurde die Gemeinde durch den Lorbeerwald, der im Jahr 1983 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt wurde. Hier wachsen zum Teil endemische Lorbeerarten. Der Wald erstreckt sich auf einer Fläche von 511 Hektar. Die tiefen Schluchten der Umgebung werden von diesem Wald regelrecht durchzogen. Der Wald bzw. das Gebiet trägt den Namen Los Tilos. Hier befindet sich außerdem ein kleines Besucherzentrum. Ein Ausflug nach San Andrés y Sauces lohnt sich allemal. Hier kann man hervorragend wandern, die grandiose Aussicht genießen und die Seele baumeln lassen. Die Wanderwege sind in einem sehr guten Zustand und sind weitestgehend gut beschildert. Wichtig ist jedoch, ausreichend Proviant, Wasser und Sonnenschutz mit im Gepäck zu haben.

Die Haupteinnahmequelle für die Gemeinde ist die Landwirtschaft. Die günstige Lage und der Nordostpassat sind dafür verantwortlich, dass der Boden hier wasserreich und fruchtbar ist. Los Sauces ist eher etwas städtisch, wogegen San Andrés eine etwas ältere Geschichte aufweisen kann und daher etwas dörflich vorkommt. Beide Gemeindeteile haben viel zu bieten. Die Kirche Montserrat aus dem 16. Jahrhundert steht in Los Sauces und bietet ein gebührendes Zuhause für flämische Kunstschätze. Der Antonio Herrera Park liegt direkt gegenüber der Kirche. Seine Besonderheit sind die liebevoll gestalteten Gärten.

San Andrés liegt inmitten von Bananen-Monokulturen und wirkt aus der Ferne ein wenig verschlafen. Doch dieser erste Eindruck täuscht. Vor allem in der historischen Altstadt findet man lebendiges Treiben. Inmitten von Kolonialbauten befindet sich ein kleiner, gepflegter Platz, in dessen Mitte sich eine Kirche aus dem 16. Jahrhundert befindet. Diese Kirche wurde zu Ehren des Schutzheiligen San Andrés Apostol erbaut.







Flagge Spanien
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de