Mallorca: Königspalast de l´Almudaina



Der Königspalast de l´Almudaina befindet sich in Palma de Mallorca direkt gegenüber von der Kathedrale Le Seu. Seine lange Geschichte beginnt bereits bei dessen Bau. Ursprünglich war der Palast für die arabischen Herrscher von Mallorca errichtet worden.
Aus der Zeit, in der noch die Wesire den Palast bewohnten, ist leider nichts mehr zu sehen. Im Verlauf der Jahrhunderte wurde der Palast mehrfach umgebaut. Nach der Vertreibung der Araber diente der Palast als Residenz für die Könige von Mallorca. Heute erfüllt der Königspalast auch repräsentative Zwecke, wenn der spanische König hier residiert. Einige Teile des Palastes sind der Öffentlichkeit zugänglich. Für einen Eintrittspreis von 3,50 Euro kann der Bau unter Führung besichtigt werden. Aus den Räumen erhält man einen atemberaubenden Blick in die königlichen Gärten, die den Palast umgeben. Die Gartenanlage zeugt von viel Liebe zum Detail. Einem ausgedehnten Spaziergang im königlichen Garten steht nichts im Wege. Hier kann man die liebevolle Gestaltung und Pflege dieser Gärten hautnah erleben.

Königspalast Palacio de La Almudaina
Der Königspalast Palacio de La Almudaina in Palma de Mallorca

Ein weiterer Teil des Palastes wird vom Militär genutzt und ist für Touristen und Besucher nicht zugänglich. Sofern der König sich nicht im Palast, bzw. auf Mallorca aufhält, ist es auch möglich, einige der königlichen Räume, sowie die Kapelle Santa Ana zu besuchen. Auch dies ist nur im Rahmen einer Führung möglich.

Königspalast in Palma
Sehenswürdigkeit: Der Königspalast "Palacio de La Almudaina" neben der Kathedrale La Seu

Auch, wenn man nicht viel mit Palästen am Hut hat, sollte man über den eigenen Schatten springen, und den Palast besuchen. Es lohnt sich auf jeden Fall. Aus der Ferne wecken die beiden Gebäude, Le Seu und Königspalast den Eindruck, sie wären ein Komplex. Dass es sich hierbei um zwei voneinander getrennte Gebäude handelt, wird erst aus der Nähe klar.







Flagge Spanien
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de