Käsemuseum in Ferreries



Der menorquinische Käse hat Tradition und ist weit über die Inselgrenzen hinaus bekannt. Er ist eine ganz besondere Spezialität der Insel, auch wenn der Ursprung der Käseerzeugung auf Menorca nicht bekannt ist. Bekannt ist jedoch, dass der menorquinische Käse bereits im Jahr 417 erwähnt wurde.
Im Mittelalter stellte der Käse ein wichtiges Handelsprodukt dar. Das Käsemuseum "Museo del Queso" befindet sich in der unmittelbaren Nähe zu Ferreries, auf der Finca Hort de Sant Patrici. Es ist das einzige Museum, das sich dem Käse, dessen Herstellung und Geschichte widmet und das nicht nur in dieser Region, sondern auf den gesamten Balearen. Der Besuch im Museum wird den Interessenten einen ausführlichen Einblick in die Tradition der Käseherstellung auf Menorca bieten. Ausgestellt werden zudem alte Gerätschaften, Milchkannen, Melkschemel, Käsepresse und Käsereibehälter und vieles mehr. Das Käsemuseum hat durchaus Lehrpotenzial. Man lernt hier anhand der ausgestellten, alten Gerätschaften alles Wissenswerte über die historische Käseproduktion. Auch finden Besucher in den Ausstellungsräumen Radierungen zu diesem Thema.

Selbstverständlich wird hier auch ein besonderer Höhepunkt der Besichtigung geboten und zwar in der Verkostung der traditionellen Käsesorten, die hier hergestellt werden. Zum „Hinunterspülen“ wird der Landwein gereicht, der hier, auf der Finca angebaut wird. Der Quittenspeck dient als Beilage zum Käse, auch den sollte man unbedingt probieren, wenn man schon an der Verkostung teilnimmt.

Dem Museum ist zudem ein kleiner Laden angeschlossen, wo den Besuchern die Käsespezialitäten der Finca zum Kauf angeboten werden. Der Garten, der das Museum umgibt lädt zu einem kleinen Spaziergang ein.







Flagge Spanien
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de