Teneriffa: Wetter



Teneriffa verfügt über ein ausgeglichenes Klima, was die Insel zu einem hervorragenden Ganzjahres-Reiseziel macht. Die Tagestemperaturen erreichen nur selten die 30°C Marke, mit Regen muss man nur in den Wintermonaten im Norden der Insel rechnen.
Wer zu dieser Zeit auf Teneriffa Urlaub macht, kann dem Regen nach Süden ausweichen. Nachts herrschen hier angenehme Temperaturen, um die 16°C. Nur im Hochsommer klettern auch die Nachttemperaturen auf 21°C. Auch die Wassertemperatur ist angenehm, wobei in den Wintermonaten das Wasser mit 16-18°C relativ kalt ist. Im Sommer erreicht die Wassertemperatur des Atlantischen Ozeans angenehme 23°C. Durch die unterschiedlichen Höhenlagen gibt es auf Teneriffa auch unterschiedliche Klimazonen. Für den Besuch des Teide sollte man wärmere Kleidung mitnehmen. Winterjacke muss nicht unbedingt sein – es sei denn, man möchte in den Wintermonaten den Gipfel besteigen – aber einen Pullover, oder eine Strickjacke sollte man schon dabei haben. Das Wetter ist abhängig vom jeweiligen Standort. Am wärmsten und trockensten ist es im Süden und Westen der Insel. Regen ist eher nur im Norden und Nordosten der Insel zu erwarten. Auf dem Pico del Teide gibt es etwa 3 Monate lang Schnee. Aufgrund der Vielzahl der mikroklimatischen Wetterzonen besteht hier die Möglichkeit die Wetterzone für die Reise auszuwählen, die am besten den eigenen Ansprüchen und Bedürfnissen entspricht.

Die hiesigen Wetterbedingungen und der hohe Stand der Sonne erfordern einen ausreichenden Sonnenschutz. Obwohl der ständig leichte Wind die Temperaturen als angenehm erscheinen lässt, sollte man die Kraft der Sonne keineswegs unterschätzen. Unbedeckte Körperstellen sollte man mit Sonnencremes vor Sonneneinstrahlung schützen.







Flagge Spanien
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de