Costa del Sol - Küste der Sonne



Die Costa del Sol – die Küste der Sonne – macht ihrem Namen alle Ehre. Im Süden Spaniens gelegen, umfasst dieser Küstenbereich Andalusien auf rund 300km Länge am Mittelmeer. Vom kühlen Nordwind wird die Costa del Sol durch die Berge geschützt, so eignet sie sich ganzjährig für einen erholsamen, sonnigen Urlaub.
Die Costa del Sol wird häufig mit einer guten Gastronomie und mit den besonders gastfreundlichen Menschen in einem Atemzug genannt. Doch die Region am Mittelmeer hat noch viel mehr zu bieten. Die Besucher werden von einer facettenreichen, beeindruckenden Landschaft erwartet. In den Städten herrscht reges Treiben, die kleineren Orte wirken dagegen wie verschlafen. Hier, in dieser Region Spaniens findet man ein reiches Kulturerbe vor, zudem eine artenreiche Flora und Fauna. Für jedes Interessengebiet gibt es unzählige Sehenswürdigkeiten, die man, wenn man schon hier ist, unbedingt besuchen sollte. Bei allen Touristen ist die Höhle von Nerja bekannt und stellt ein überaus beliebtes Reiseziel dar. Die Höhle wurde erst vor kurzem, im Jahr 1959 entdeckt und befindet sich etwa 1 Kilometer von der Küste entfernt, auf einer Anhöhe von ca. 200m. Das Stadtzentrum von Nerja liegt in direkter Nähe. Nur ein Teil der Höhle ist für Besucher freigegeben. Auf 700 Metern Länge wandert man in dieser unterirdischen Wunderwelt durch mehrere Säle, die von Tropfsteinsäulen umgeben werden. Der „Ballettsaal“ ist Schauplatz von Musik- und Tanzveranstaltungen, die hier regelmäßig – jedes Jahr im Juli – stattfinden. Die Höhle dient auch als Museum, wo die Fundobjekte ausgestellt werden, die man hier ans Tageslicht gefördert hat.

Frigiliana ist ein kleines Dorf in der Provinz Malaga. Dieser Ort, insbesondere seine Altstadt weckt das Interesse von den Besuchern, die in diesem Teil Spaniens ihren Urlaub verbringen. Das Dorf gleicht mit seinen engen und verwinkelten Gassen einem Labyrinth. Bei einem Spaziergang im Ort erkennt man überhaupt keine Ordnung, die diesen Wirrwarr aus Gassen und Plätzen prägen würde und dennoch ist genau diese „Unordnung“ für das rege Interesse verantwortlich. Sie verleiht Frigiliana ein zauberhaftes Flair. In Frigiliana trifft der Besucher auf stumme Zeugen der Vergangenheit, die dem Besuch ihren Stempel der Unvergessenheit aufdrücken.

Die Naturlandschaft Paraje Natural de El Torcal liegt relativ zentral in der Provinz Malaga und ist die wohl eindruckvollste Karstlandschaft in ganz Europa. Auf einer Fläche von 12qkm trifft man auf Schritt und Tritt auf Steinformationen, die man nur in der Phantasie in diesem Ausmaß kennt. In dieser Naturlandschaft wird dem Besucher die enorme Kraft der Natur eindrucksvoll demonstriert, und zwar von den Felsen selbst. Diese Kalksteinformationen entstanden bei einer Faltung der Erdkruste. Die Kalksteinschichten wurden dabei regelrecht aneinander geschoben und so entstand diese gefaltete Form, die fast alle Steinformationen aufweisen. In diesem Gebiet kann man viel entdecken. Neben den interessanten Felsen werden die Besucher von einer überraschend vielfältigen Flora und Fauna erwartet.

Wie Sie sehen, die Costa del Sol ist nicht nur ein Ort, wo man einen Badeurlaub verbringen kann. Hier gibt es vieles zu entdecken und die Sehenswürdigkeiten ziehen die Besucher magisch an. Entdecken auch Sie die Küste der Sonne von ihrer allerschönsten, natürlichen Seite und verbringen Sie hier einen Urlaub, den Sie so schnell nicht wieder vergessen werden.

Zurück zur Übersicht: Urlaub Spanien







Flagge Spanien
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de