Der Park Güell in Barcelona



Der etwa 18Ha große Park wurde in den Jahren 1900 bis 1914 von Antoni Gaudi erschaffen. Der Park wurde vom Industriellen Eusebi Güell in Auftrag gegeben. Ursprünglich sah Gaudis Plan so aus, dass er eine Art Gartenstadt mit rund 60 Villen erschaffen würde.
Zur Finanzierung sollten die Anwesen bereits im Vorfeld verkauft werden, doch die Rechnung ging nicht auf. So entstand dieser besondere Park, der außergewöhnliche Steinkonstruktionen beherbergt, ohne, dass hierfür große Erdbewegungen notwendig gewesen wären. Gaudi passte den Park den landschaftlichen Gegebenheiten an und nicht umgekehrt. Der Besuch des Parks sollte zu einem Barcelona-Aufenthalt unbedingt dazu gehören, sonst verpasst man wirklich das Besondere in dieser Stadt. Im Jahr 1984 wurde der Park in die Liste der UNESCO-Weltkulturerben aufgenommen. Der Parkbesuch ist kostenlos und ist ein Erlebnis der Superlative. Neben den Meisterleistungen von Antoni Gaudi erlebt der Besucher hier ein Stückchen Natur, und eine atemberaubende Aussicht auf die Stadt. Schon nach wenigen Schritten merkt man, dass der Künstler hier ganze Arbeit geleistet hatte. Er konnte hier sein ganzes Können implementieren, ohne, dass auch nur eine Stelle überfüllt wirkt. Ein perfektes Zusammenspiel von Kunst und Natur. Im Park befindet sich eine Aussichtsplattform, von der aus man einen wunderbaren Blick auf Barcelona erhaschen kann. Wer den Park Güell besucht, muss damit rechnen, dass sich hier Touristen gegenseitig auf die Füße treten, doch das Erlebnis entschädigt hierfür.

Nicht all zu weit von dieser Plattform befindet sich das ehemalige Wohnhaus Gaudis, in dem Heute ein kleines Museum untergebracht ist. Auch dessen Besuch ist empfehlenswert. Park Güell ist viel mehr, als eine Sammlung von Steinkunst und Mosaiksteinchen. Gerade dort, wo sich die Touristen nicht mehr hinbegeben, beginnt der Erholungsbereich. Der Weg von der Aussichtsplattform führt weiter über Treppen nach oben. Obwohl er recht beschwerlich ist, sollte man – soweit ausreichend Kondition vorhanden ist – den Weg nach oben gehen. Denn wer oben ankommt, wird für seine Mühe mit einem Panoramabild der Extraklasse belohnt.

Zurück zur Übersicht: Sehenswürdigkeiten Spanien







Flagge Spanien
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de