Das Stadtbild von Phuket



Viele Touristen halten sich bei einer Reise auf die thailändische Insel Phuket überwiegend an den Stränden im Inselwesten auf. Dafür gibt es sehr gute Gründe, das Baden in der Andamanensee, bei welcher es sich um ein Randmeer des Indischen Ozeans handelt, ist sehr angenehm und die Strände sind überwiegend
bei deutschen Reisenden beliebte Sandstrände.Zudem ist das Wasser sehr sauber und die Strände sind sehr gepflegt. Für kulturell interessierte Reisende empfiehlt sich aber das Verlassen des Strandes an einigen Tagen, denn neben neunundzwanzig interessanten Tempeln lockt die Inselhauptstadt Phuket mit ihrem einzigartigen Stadtbild. Die Häuser innerhalb der Stadt sind überwiegend in einem portugiesischen Kolonialstil oder in der traditionellen chinesischen Bauweise errichtet worden, obgleich Phuket nie eine portugiesische Kolonie gewesen ist. Früher Auswanderer aus Portugal haben jedoch das Stadtbild Phukets wesentlich geprägt. Der portugiesische Stil zeigt sich in überwiegend aus weißen Steinen errichteten großen Stadtvillen und auch in einer ebenfalls eine weiße Fassade aufweisenden mittelalterlichen Kirche.

Der chinesische Stil in Phuket hingegen zeigt sich neben kleinen Wohnhäusern in vielen für unterschiedliche Gottheiten errichtete Schreine und Tempel. Eine sehr starke Bevölkerungsschicht lebt traditionell auf der Insel Phuket und hat schon sehr früh die gleichnamige Stadt zum Zentrum ihrer Ansiedlung gewählt. Die von chinesischen Bürgern errichteten Wohnhäuser sind in der Regel mit Ziegeln gedeckt und verfügen über Arkadengänge. Besonders schön lässt sich der chinesische Baustil bei einem Spaziergang über die Thalang Road im Zentrum der Stadt Phuket nachempfinden. Diese Straße fungiert als Haupteinkaufsstraße der Stadt, wo das Zusammenleben von Buddhisten, Hinduisten und Moslems sehr gut funktioniert. Neben thailändischer und westlicher Bekleidung lassen sich in den Geschäften an der Thalang Road besonders gut Heilkräuter einkaufen.

Bei einem Bummel durch die Straße empfiehlt sich eine Pause im Bohemian Café, bei diesem handelt es sich um eine Mischung aus einem Café sowie einer Buchhandlung und einem Filmclub. Am Ende der Straße befindet sich die für unterschiedliche Veranstaltungen verwendet werdende Stadthalle. Natürlich sind auch im Herzen der Stadt Phuket Tempelanlagen zu finden, deren schönste der alte chinesische Tempel Put Yaw ist. Dieser wurde vor mehr als zweihundert Jahren zu Ehren der Göttin Kuan Yin gebaut, welche der Volksfrömmigkeit gemäß Trost spendet. Als kulturelles Ereignis ist das jährlich in diesem Tempel stattfindende vegetarische Fest zu nennen.Den schönsten Blick auf die Sehenswürdigkeiten der Stadt Phuket hat der Reisende vom Hügel Khao Rang aus, bei schönem Wetter können auch außerhalb der Stadt gelegene Teile der Insel gesehen werden.

Zurück zur Übersicht: Sehenswürdigkeiten Thailand







Flagge Thailand
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de