Brasiliens Wirtschaft



Brasilien könnte sich auch als Export-Staat bezeichnen, denn es wird weitaus mehr exportiert als importiert. Das Land hat viele Abnehmer aus der ganzen Welt, zahlreiche wichtige Wirtschaftszweige und Rohstoffvorkommen, welche einen Großteil
des Export Brasiliens ausmachen. Der südamerikanische Staat ist aufgrund der sehr stabilen politischen Lage und hervorragenden Infrastruktur wirtschaftlich sehr stark und weist vor allem in der Industrie und im Dienstleistungssektor große Erfolge auf. Landwirtschaftliche Erzeugnisse sind eher zweitrangig, wenn man hier von zweitrangig sprechen kann. Gerade Kaffee, Zucker, Kakao und Früchte sind wichtige Güter, die beinahe täglich den Hafen verlassen. Der Tourismus macht gerade einmal 0,5 Prozent der Einnahmen aus, jedoch ist die Tendenz eher steigend. Das größte Problem, welches Brasilien vorzuweisen hat, ist die extreme Kluft zwischen Arm und Reich. In den ländlichen Regionen des Landes leben Menschen zum Teil unter der Armutsgrenze und versuchen daher vermehrt in die größeren Städte zu ziehen. Dies hat zur Folge, dass Großstädte überlaufen sind und viele Menschen wiederum ihre Arbeit verlieren.

Die meisten Menschen arbeiten im Bergbau und in Metallindustrien. Auch die Erdölförderung ist mittlerweile sehr wichtig geworden und ein bedeutender Sektor. Brasilien ist seit Jahren größter Lieferant für Eisen, welches vorrangig in die USA und in die Europäische Union geschifft wird. Der Flugzeugbau ist ebenfalls ein sehr bedeutender Wirtschaftszweig und hat seinen Umsatz in den letzten Jahren bereits mehr als verdoppelt. Die USA, Deutschland, Frankreich und Kanada sind auch gleichzeitig wichtige Lieferanten und sorgen für einen ausreichenden Import Brasiliens. Maschinen, Öle, Metalle und Chemikalien sind die wichtigsten Güter, die ins Land eingeführt werden. In Brasilien haben sich auch bereits viele ausländische Unternehmen niedergelassen und ins Land investiert. Viele davon sind in jedem Fall wettbewerbsfähig und kurbeln die Wirtschaft noch einmal an.

Der Tourismus Brasiliens ist nicht der bedeutendste Zweig, jedoch auch nicht wegzudenken. Gerade die langen Strände, die vielen Naturschönheiten und auch pompösen traditionellen Veranstaltungen (Karneval in Rio de Janeiro) ziehen immer wieder Touristen an und lassen eine Menge Geld ins Land fließen. Schon seit mehreren Jahren versucht man Flugrouten innerhalb Brasiliens auszubauen, da Entfernungen im Land direkt doch sehr groß sind und Touristen die langen Wege nicht wirklich in Kauf nehmen möchten. Auch die Flüge von Deutschland nach Brasilien sind noch immer sehr teuer, was viele Urlauber meist abschreckt. Solche Faktoren sind maßgeblich dafür verantwortlich, dass der Tourismus nicht konstant boomt.







Flagge Brasilien
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2018 www.sonnenlaender.de