Die Karte von Venezuela



Auf der Landkarte von Venezuela erkennt man, dass sich das Land im Norden von Südamerika befindet. In der Karibik gelegen, bieten die Küstenregionen für Badeurlauber zahlreiche Möglichkeiten der Erholung.
Doch Venezuela ist mehr, als nur Badeort. Die landschaftliche Vielfalt lässt sich auf der Karte Venezuelas deutlich erkennen. Auch die Landesgrenzen zu Kolumbien, Guyana und Brasilien sind wahrzunehmen. Auf dem ersten Blick scheint Venezuela relativ klein, doch das täuscht. Mit einer Fläche von knapp einer Million km² ist das Land beinahe dreimal so groß, wie Deutschland. Die Hauptstadt Caracas befindet sich im Norden des Landes. Die Hauptstadt ist gleichzeitig die größte Stadt in Venezuela. Auf der Karte von Venezuela lässt es sich zwar nicht erkennen, und doch ist Caracas auch das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum des Landes. Hier gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten, darunter auch Museen, die die bewegte Vergangenheit Venezuelas wieder lebendig machen. Auf der Landkarte lässt es sich erkennen, dass der gesamte Norden an der Karibik liegt. Einige Insel und Inselgruppen der Karibik liegen Venezuela quasi direkt vor den Füßen.


Der Norden wird vom Küstengebirge (Cordillera de la Costa) geprägt. Der Höhenzug ist auch auf der Karte deutlich auszumachen. Eine weitere Bergregion lässt sich auf der Landkarte von Venezuela ausmachen, nämlich die venezolanischen Anden, die sich in einem Ost-West-Bogen erstrecken. Während sich Wirtschaft und Industrie in den Tälern der Anden konzentriert, sind die Höhenzüge kaum besiedelt. Durch Venezuela verlaufen über tausend Flüsse, davon der wichtigste, der Orinoco ist auf der venezolanischen Landkarte absolut deutlich auszumachen.







Flagge Venezuela
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de