Zollbestimmungen für Griechenland



Griechenland ist ein sehr beliebtes Urlaubsland, welches jedes Jahr unzählig viele Touristen anzieht. Die schönen Strände, antiken Sehenswürdigkeiten, gigantischen Gebirgsketten und modernen Touristenattraktionen sind einfach unheimlich reizvoll
und wecken die Neugier vieler Reisefreunde, egal welchen Alters. Griechenland ist ein Mitgliedsstaat der Europäischen Union, daher sind die Zollbestimmungen bei Einreisen aus Deutschland auch nicht wirklich strikt. Da die Länder der Europäischen Gemeinschaft einen gemeinsamen Markt haben, sind sämtliche Waren ja bereits versteuert und können problemlos über die Grenze gebracht werden. Natürlich sollte man sich vorher über die Freimengen informieren, denn Touristen können nicht einfach mal ihre fünf Koffer mit etlichen Stangen Zigaretten füllen und dann ungehindert am Zoll in Griechenland vorbeimarschieren. Bis zu 800 Zigaretten, beziehungsweise 1000 Gramm Tabak, dürfen nach Griechenland mitgebracht werden. Obwohl es übermäßig viel und guten Alkohol in Griechenland gibt, können Reisende bis zu 10 Liter Spirituosen, 20 Liter Zwischenerzeugnisse, 90 Liter Wein und 110 Liter Bier aus Deutschland mitbringen. Es muss jedoch hervorgehen, dass es sich nicht um Handelsware handelt. Einige Beamten sind etwas strenger und untersuchen verdächtige Touristen gleich dreifach.

Die Einfuhr von Lebensmitteln ist zwar nicht strengstens untersagt, aber sollte vermieden werden. Gerade nach der Geflügel- und Schweinepest werden Lebensmittel genau unter die Lupe genommen. Wenn man das Land verlässt, dürfen sich keine antiken Kulturgüter aus Griechenland im Gepäck befinden, es sei denn, man hat dafür eine Ausfuhrgenehmigung erhalten.

Wer ein Telefonat in die Ferne führen möchte, der muss an die Vorwahl Griechenlands denken. Diese beträgt 0030. Danach wird die entsprechende Rufnummer angehängt. Die Zeitverschiebung Griechenlands zu uns ist eine Stunde. Da es dort auch die Sommerzeit gibt, bleibt diese eine Stunde Unterschied immer bestehen. Die Währung in Griechenland ist natürlich der Euro, denn das Land ist ja Mitglied im Europäischen Währungsverbund.

Die beste Reisezeit für einen Urlaub in Griechenland ist eigentlich der Zeitraum zwischen Juni und Oktober, der Hauptsaison. Wer gerne einen Badeurlaub an den Stränden machen möchte, ist auch im April und Mai in Griechenland gut aufgehoben, wobei das Wasser da noch etwas kühl ist. Aktivurlauber sollten die sehr heißen Monate meiden und eher im Mai oder September ins Land reisen. Die Temperaturen sind da relativ mild und es weht auch mal ein laues angenehmes Windchen.







Flagge Griechenland
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de