Shopping in Jamaika



Jamaika ist einer der wohlhabenden Staaten der Karibik, obwohl der Entwicklungsstand eher mittelmäßig ist. Viele Touristen kommen hierher, weil es tolle Shoppingzentren gibt und traditionelle Märkte, wo man hervorragende
Jamaika-Souvenirs ergattern kann. Vor allem im Süden Jamaikas gibt es riesige moderne Supermärkte, erstklassige Boutiquen und Passagen, die bis weit in die Abendstunden geöffnet haben. Moderne Zentren in den größeren Touristenstädten, wie Kingston, haben den Vorteil, dass sie permanent überwacht werden und so den Menschen ein sicheres Gefühl beim Einkauf in Jamaika geben. Da hier viele Designerboutiquen und internationale Shops vorhanden sind, sind die Preise natürlich oftmals echt gesalzen und man kann kaum ein Schnäppchen schlagen. Handeln ist in den großen Malls nicht möglich und auch die Barzahlung wird gar nicht gerne gesehen. Die meisten Shopper bezahlen hier mit ihrer Kreditkarte. Große Einkaufspassagen sind aber sehr angesagt, denn dort befinden sich zum Teil auch noch gute Restaurants, Beautysalons und Kinos, die den Shopping-Tag hervorragend abrunden. Zu erwähnen ist das berühmte “Island Life Shopping Centre” in New Kingston - hier macht das Shopping in Jamaika echt Spaß.

In Jamaika sind aber auch traditionelle und bunte Märkte sehr beliebt. In den kleinen Vororten oder direkt an der Promenade schlagen dann Händler ihre Buden auf und locken Touristen mit lustiger Musik und amüsanten Performances an. Neben schöner Handwerkskunst, Korbwaren und Rasseln in landestypischen Farben, werden vor allem Rum und Kaffee gerne verkauft. Vor allem der Blue Mountain Kaffee ist ein tolles Souvenir aus Jamaika für die Daheimgebliebenen. Auch pikante Gewürze und Saucen werden auf den Basaren in Jamaika gerne angeboten, sowie Holzschmuck. Oftmals werden Souvenirs für die Urlauber individuell angefertigt (zum Beispiel Schmucksteine mit Namen oder Saucen für den persönlichen Geschmack).

Viele Märkte in Jamaika befinden sich in so genannten Slums. Das sind eher ärmere Viertel, wo Menschen unter der Armutsgrenze leben. Obwohl Touristen die Atmosphäre in solchen Slums meist nicht ganz geheuer ist, gehen sie trotzdem gerne dorthin, weil die Preise sehr gut sind und man hervorragend handeln kann. Urlauber sollten jedoch nie alleine über die Märkte spazieren und auch nicht viel Bargeld dabei haben. Die meisten Märkte haben täglich von sechs bis 18 Uhr geöffnet, es sei denn, es ist ein bestimmter Feiertag.

Da in Jamaika die Straßenbezeichnungen eher verwirrend sind und man nicht wirklich weiß, welche Gassen und Wege ungefährlich sind, nehmen sich viele Touristen gerne ein Taxi, welches sie zu großen Shopping-Malls oder Märkten fährt. Viele Taxifahrer nennen gute Pauschalpreise für einen ganzen Tag und geben zusätzlich tolle Tipps, wo sich das Einkaufen in Jamaika echt lohnt. Zum Einen ist dies bequem, zum Anderen gelangt man schnell und gefahrlos zum gewünschten Ziel.







Flagge Jamaika
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de