Ägyptens Wirtschaft



Kein Land bietet so viele antike und bezaubernde Sehenswürdigkeiten, wie Ägypten. Es steht daher bei den Touristen auf Platz 1 der Beliebtheitsliste und zieht jährlich Millionen von Urlaubern an, die gerne eine Rundreise durch das Land machen. Der
Tourismus in Ägypten ist eine der Haupteinnahmequellen, worauf immer weiter gebaut wird. Nicht nur die vielen Sehenswürdigkeiten sind der Grund für den Massentourismus, sondern auch die zahlreichen Erholungsgebiete, möglichen Safari-Abenteuer und Therapie-Reisen locken jährlich Millionen von Menschen nach Ägypten. Auch der religiöse Tourismus wird sehr groß geschrieben, denn Ägypten war und ist noch immer ein beliebter Wallfahrtsort von Gläubigern aus aller Welt. Obwohl Ägyptens Großstädte und Touristenhochburgen meist sehr modern und wohlhabend erscheinen, zählt das Land eher zu den wirtschaftlich schwächeren. Rund um den Nil und der Nildelta-Region wird hauptsächlich auf die Landwirtschaft gesetzt, wobei das Land vielmehr auf den Import angewiesen ist, als das es Güter exportiert. Aufgrund der sehr trockenen Klimaverhältnisse und des Wassermangels reicht die Ernte kaum aus, um das gesamte Land zu ernähren. Ägypten trägt daher eine enorme Schuldenlast, da andere Länder wichtige Güter und Nahrungsmittel importieren. Der Import Ägyptens ist also fast schon lebensnotwendig, jedoch mit immer steigenden Schulden verbunden - ein echter Teufelskreis.

Der Export Ägyptens besteht hauptsächlich aus Baumwolle, Erdöl und Aluminium. Die wenigen Industrien Ägyptens sind allesamt verstaatlicht, das heißt, sie werden vorrangig von ausländischen Partnern geführt und verwaltet. In den letzten Jahren verbesserte sich die wirtschaftliche Lage etwas und man spezialisierte sich mehr auf den Fahrzeugbau und die Pharmaindustrie. Zusätzlich wird Eisen, Stahl und Elektronik aus dem Land exportiert, was wirtschaftlich jedoch nicht von sehr großer Bedeutung ist.

Ein echter Exportschlager Ägyptens ist die Shisha, eine orientalische Wasserpfeife. Diese wird in Massen produziert und findet in der ganzen Welt Abnehmer. Auch kostbare Textilien werden in Ägypten vermehrt hergestellt, die an Partnerländer exportiert werden.

In Ägypten boomt die Wirtschaft nicht gerade, dennoch ist es voll auf den Tourismus eingestellt und entwickelt ständig neue Hotels und Touristenattraktionen. Die Kluft zwischen armen und reichen Regionen im Land ist sehr auffällig und wird sich auch in näherer Zukunft nur schwer beseitigen lassen. Während auf der einen Seite Luxushotels und gigantische Freizeitparks zu finden sind, erblickt man nur wenige Kilometer entfernt arme Stadtviertel, wo Menschen unterhalb der Armutsgrenze leben - Ägypten ist eben in jeglicher Hinsicht facettenreich und vielfältig.







Flagge Ägypten
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de