Zollbestimmungen für Frankreich



Von allen europäischen Ländern ist Frankreich wohl eines der beliebtesten Reiseziele der Touristen. Das Land ist einfach sehr vielfältig und facettenreich und bietet alles, was das Urlauberherz begehrt. Lange Strände, historische Sehenswürdigkeiten,
bezaubernde Landstriche und pulsierende Großstädte- Frankreich steht ganz weit oben auf der Beliebtheitsliste vieler Reisefreunde. Die Zollbestimmungen bei der Einreise nach Frankreich sind im Vergleich zu außereuropäischen Ländern eher milde. Mit Einführung des Binnenmarktes für Staaten der europäischen Gemeinschaft sind Zollgrenzen innerhalb Europas weggefallen, so dass Waren zoll- und abgabefrei ins Land eingeführt und auch zurück nach Deutschland mitgebracht werden können. Natürlich gelten aber auch hier gewisse Voraussetzungen und Touristen können sich nicht einfach die Taschen füllen und Güter nach Lust und Laune über die Grenzen bringen. Bei Reisen innerhalb Europas dürfen maximal 800 Zigaretten mitgeführt werden, beziehungsweise ein Kilogramm Tabak. Die Einfuhr von Alkohol nach Frankreich ist ebenfalls kein Problem, so lange die maximale Menge nicht überschritten wird und hervorgeht, dass es sich nicht um Handelsware handelt. 10 Liter Alkohol sind gestattet, dabei wird noch einmal zwischen Weinen, Bier und Zwischenerzeugnissen differenziert. Es dürfen sogar bis zu 90 Liter Wein und 100 Liter Bier nach Frankreich mitgebracht werden. Es ist sehr ratsam, sich an die vorgegebenen Richtmengen bei der Ein- und Ausreise Frankreichs zu halten, denn wenn erstmal der Verdacht besteht, es könne sich um Handelsware handeln, wird Touristen die Freude an der Grenze sicherlich schnell vergehen.

Die Vorwahl nach Frankreich von Deutschland aus beträgt 0033. Anschließend wird die entsprechende Telefonnummer drangehängt. Das Land ist eines der Gründungsmitglieder der Europäischen Union. Die Währung in Frankreichs ist daher der Euro. Die Distanz des Landes zu Deutschland ist nicht sehr groß, daher gibt es keine Zeitverschiebung in Frankreich zu uns.

Frankreich ist das gesamte Jahr über eine Reise wert. Aufgrund der verschiedenen geographischen Lagen schwanken Temperaturen enorm und Urlauber finden fast immer eine entsprechende Region, wo sie einen tollen Urlaub machen können. Die beste Reisezeit für einen Urlaub in Frankreich ist für Sonnenhungrige natürlich die Sommerzeit. Da ist es an beiden Atlantikküsten und am Mittelmeer besonders schön. Für Winterfreunde empfiehlt sich natürlich die Wintersaison in den französischen Alpen. Weinfreunde sollten eher im Herbst das Land bereisen. Eigentlich kann man sich bei der Reiseplanung nach Frankreich so ziemlich an die deutschen Temperaturen orientieren.







Flagge Frankreich
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2018 www.sonnenlaender.de