Frankreichs Wirtschaft



Innerhalb Europas ist Frankreich der führende Produzent vieler Nahrungs- und Genussmittel und daher einer der wichtigsten und wirtschaftlich stärksten Länder der Welt. Aufgrund des optimalen Klimas in den verschiedenen Regionen und der
günstigen Bodenverhältnisse können jährlich Unmengen an Weinen, Getreide und Obst aus dem Land exportiert werden, dabei ist die Landwirtschaft nicht einmal der stärkste Wirtschaftszweig Frankreichs. Das Land ist das wichtigste Industrieland der Europäischen Gemeinschaft, liegt jedoch fest in staatlicher Hand, was nicht gerade vorteilhaft für den Export Frankreichs ist. Rund 80 Prozent der Einnahmen kommen aus der Energiewirtschaft, denn Frankreich ist ein Land mit vielen Kraftwerken, wo Energie gewonnen wird. Außerdem sind die Automobilbranche, der Flugzeugbau und die Elektronik drei weitere bedeutende Sektoren, die einen Großteil der Einnahmen Frankreichs ausmachen. Frankreich ist bekannt für seine großen Weinanbaugebiete. Die edlen Tropfen werden vorrangig nach Deutschland, in die USA, Italien, England und die Niederlande exportiert. Auch Fleischprodukte, Sekt und Milchprodukte finden vermehrt Abnehmer in Europa und aus Übersee. In den letzten Jahren ging es wirtschaftlich etwas bergab, denn es entstanden bezüglich des Warenhandels Handelsdefizite im Land. Der Import Frankreichs überstieg den Export, so dass sich das Land verschuldete. Vorrangig Erdöl wurde importiert, was eigentlich sehr verwunderlich ist, weil Frankreich selbst reich an Rohstoffen ist. Importländer waren und sind noch immer Deutschland, Belgien, Spanien und England in Europa (weiteres Infomaterial: Karten von Europa) sowie die USA, wobei Deutschland über 50 Prozent des Handels mit Frankreich ausmacht.

Einer der wichtigsten Wirtschaftszweige des Landes ist der Tourismus. Solch ein vielfältiges Land mit zahlreichen Naturschönheiten, faszinierenden Großstädten, kulturellen Highlights und Sehenswürdigkeiten wird natürlich überaus gerne besucht und bringt eine Menge Geld ins Land. Der Tourismus in Frankreich bringt seit vielen Jahren einen Überschuss von zehn Milliarden Euro ein und schaffte bisher 1,5 Millionen neue Arbeitsplätze. Es ist die französische Lebensfreude, die bezaubernde Landschaft und spannenden Attraktionen, sowie die französische gute Küche, die Millionen von Touristen ins Land ziehen und begeistern. Die Tourismus- und Baubranche wächst stetig und man rechnet jedes Jahr aufs Neue mit steigenden Urlauberzahlen.







Flagge Frankreich
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2018 www.sonnenlaender.de