Reisekrankheiten: Frankreich



Was gibt es schöneres, als in Frankreich den Urlaub verbringen. Ein Nachbarland, also keine weite Entfernung und trotzdem werden die Besucher hier von einer abwechslungsreichen und atemberaubenden Landschaft erwartet. Gerade hier, im Herzen von Europa würde man kaum mit irgendwelchen Tropenkrankheiten,
oder gar Reisekrankheiten rechnen. Doch dem ist leider nicht so. Auch in Frankreich lauern gesundheitliche Gefahren, in Form von Tropenkrankheiten. Dass sich diese auch in Frankreich ausbreiten können, dafür ist bis zu einem gewissen Grad das Klimawandel mit verantwortlich. Auch hier gilt es nicht zu vergessen, dass während einige Krankheiten sich wirkungsvoll behandeln lassen, gibt es gegen andere Erkrankungen, die deutlich schwerer verlaufen können, kaum medizinische Möglichkeiten, oder eine wirksame Impfung. Wo eine Impfung also möglich ist, sollte man diese Möglichkeit auch unbedingt nutzen. Vorsorgemaßnahmen sind ebenfalls sehr sinnvoll, wenn man Frankreich bereisen und von seiner schönsten Seite betrachten möchte. Nachfolgend möchten wir Sie darüber informieren, welche Erkrankungen in Frankreich vorkommen, welche Symptome sie haben, wie man sie behandeln kann und wie Sie effektiv vorbeugen können. Unsere Informationen können jedoch den Besuch beim Arzt keineswegs ersetzen.

Mückenschutz
In Frankreich wurde ein vermehrtes Vorkommen von Sandmücken berichtet, die Leishmaniose übertragen können. Zur Vorsicht und zum konsequenten Mückenschutz wird also dringend geraten. Repellentien dienen als Abwehrmittel gegen Mücken, Zecken und anderen Insekten. Denken Sie bitte daran, freiliegende Hautstellen gründlich mit diesem Mittel einzureiben. Zudem sollten Sie auf lange und helle Kleidung auch im Hochsommer besser nicht verzichten. Wenn Sie sich häufig im Grünen, oder in Wäldern aufhalten werden, tragen Sie entsprechende Kleidung. Feste Schuhe sind unerlässlich. Lange Hosenbeine in die Socken gesteckt, kann ein guter Schutz gegen Zecken sein.

Erkrankungen, die in Frankreich häufig vorkommen Notwendige Impfungen:
Bei der Einreise nach Frankreich sind keine Impfungen vorgeschrieben

Empfohlene Impfungen:
Reiseapotheke
Eine gut bestückte Reiseapotheke in Frankreich ist vor allem dann sinnvoll, wenn man sich nicht immer in Städten oder größeren Ortschaften befindet. Wer viel in ländlichen, dünn besiedelten Gegenden unterwegs ist, sollte nach Möglichkeit alles dabei haben, was man im Notfall benötigen würde.

Mitte gegen
  • Fieber
  • Kopfschmerzen
  • Durchfall
  • Übelkeit
Außerdem:
  • Fieberthermometer
  • Zeckenzange
  • Pinzette
  • Desinfektionsmittel
  • Verbandsmaterial
Alles andere, kann man in Frankreich natürlich auch in den Apotheken besorgen, falls es nötig sein sollte. Obwohl Frankreich grad mal einen Katzensprung entfernt ist, sollte man vor einer Reise auch hier eine Reisekrankenversicherung, inkl. Rücktransport abschließen.








Sehenswürdigkeiten - Reiseziele - Urlaubsaktivitäten - Ausflugsorte - weltweit
Urlaubsaktivitäten: SchnorchelnSehenswürdigkeiten Spanien: Dali MuseumTauchen: ÄgyptenPortugal Urlaubsaktivitäten: Tennis spielenArgentinien Sehenswürdigkeiten: Iguazu WasserfälleAustralische Sehenswürdigkeit


Flagge Frankreich


Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2016 www.sonnenlaender.de