Klima Indonesien, Klimadaten und Klimatabellen



Das Klima in Indonesien richtet sich nach der Klimazone, in welcher der besuchte Urlaubsort liegt. Die Inseln Borneo, Sumatra, Neuguinea, Sulawi und die Molukken besitzen ein Tropenklima, welches durch eine ständige Feuchtigkeit geprägt ist. Ihre
Temperaturen schwanken nur äußerst geringfügig zwischen den Tagesmittelwerten fünfundzwanzig und siebenundzwanzig Grad Celsius, während die Luftfeuchtigkeit bei fünfundneunzig Prozent liegt. Zugleich weht so gut wie kein Wind, so dass sich der Begriff der tropischen Schwüle gebildet hat. Dieses Klima gilt auch für den Westen Javas. Auf den anderen indonesischen Inseln einschließlich der meisten Gebiete Javas herrscht ein tropisches Monsunklima vor. Die Temperaturen sind ebenfalls grundsätzlich hoch, ihre Schwankungsbreite beträgt jedoch sechs bis zwölf Grad während eines Tages. Die Regenzeit und die Trockenzeit unterscheiden sich durch stark unterschiedliche Niederschlagsmengen deutlich voneinander.

Auf der Insel Bali verteilt sich der Niederschlag besonders unregelmäßig, da die zentrale Gebirgskette den meisten Regen vom Inselnorden abhält. Während die Temperaturen auf Bali während der Regenzeit einheitlich zwischen vierundzwanzig und vierunddreißig Grad Celsius im Tagesmittel liegen, unterscheiden sie sich während der Trockenzeit zwischen dem Gebirge und der Küste deutlich. Im Gebirge ist es zu dieser Zeit mit nur zehn bis zwanzig Grad deutlich weniger warm als zur Regenzeit, während an der Küste mit neunundzwanzig bis vierunddreißig Grad eine größere Hitze besteht.

Übersicht: Klima


Indonesien: Klimatabellen und Klimadiagramme









Flagge Indonesien


Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2017 www.sonnenlaender.de