Shopping in Italien



Viele größere Städte in Italien zählen, wie Paris, zu echten Shoppingmetropolen. Tausende von Touristen und Einheimischen tummeln sich täglich in den idyllischen Straßen Italiens, suchen nach Modeschnäppchen und kaufen mit viel Freude Zutaten
für das Abendessen ein. In Italien gehört das Einkaufen zum Alltag und man sieht wirklich ständig Groß und Klein mit bepackten Tüten durch die Gegend laufen. Vor allem die Hauptstadt Rom lädt zum Einkaufen in Italien ein. Touristen kommen nach einer interessanten Stadtbesichtigung meist nicht drum herum sämtliche Boutiquen und Kaufhäuser zu besuchen und das eine oder andere Italien-Souvenir mitzunehmen. In der antiken Innenstadt Roms macht schon allein das Schaufensterbummeln Spaß. Einfach durch die niedlichen Gassen laufen, einige kleine Läden abklappern und zwischendurch einen Espresso in einem gemütlichen Bistro genießen - die Italiener sind eben sehr gelassen und lassen alles ruhig angehen, auch was das Shoppen betrifft.

Ein beliebtes Anlaufziel vieler Touristen ist die große Einkaufsstraße "Via del Cola Rienzo", wo es wirklich alles gibt, was das Herz begehrt. Designerboutiquen, Souvenirshops, Supermärkte und Kosmetiksalons - hier wird man sicherlich fündig und hat vielleicht sogar Glück einige Schnäppchen zu schlagen. In Italien beginnt im Juli der Sommerschlussverkauf, Ende Januar der Winterschlussverkauf. Zu dieser Zeit gibt es Rabatte bis zu 70 Prozent, was natürlich den Einkauf in Italien nochmals amüsanter macht. Auch die Modewoche, die weltberühmten Fashion-Week, lässt Preise noch einmal enorm purzeln und sorgt jedes Jahr für einen Touristenansturm.

Neben den großen namhaften Geschäften und Einkaufszentren gibt es auch schöne Märkte in Italien, wo Italiener selbst ihr Obst und Gemüse, Öle, Pasta und Gewürze kaufen. Aber nicht nur Lebensmittel werden dort verkauft, sondern auch Kunsthandwerk, tolle Souvenirs aus Italien, Keramik und Gläser. In Rom ist der "Campo die Fiori" einer der meist besuchten Märkte Italiens, aber auch der "Mercato Testaccio" erfreut sich großer Beliebtheit. Auf den Märkten ist das Handeln üblich und sogar irgendwie erwünscht. Die Händler lieben den sozialen Kontakt mit den Touristen und sind unheimlich herzlich. In Supermärkten und Tante Emma Läden ist das Handeln nicht üblich, denn es bestehen Festpreise.

Italien ist bekannt für seine vielen Markennamen, vor allem im Bereich Textilien. In den Touristenhochburgen gehen jedoch auch oft Fälschungen herum, weshalb man als Urlauber sich beim Einkauf in Italien ein wenig daran orientieren sollte, wo die Italiener selbst kaufen, um nicht billige Imitate zu erwerben. Ob in Florenz, Turin, Mailand oder Venedig - am schönsten ist das Einkaufen in Italien in den Sommermonaten, denn da haben Märkte und Geschäfte in den Einkaufsstraßen bis spät in die Nacht geöffnet, es ertönt von überall Musik und man findet kleine Buden mit landestypischen Köstlichkeiten.







Flagge Italien
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2018 www.sonnenlaender.de