Wirtschaft von Spanien



In den letzten Jahren ist Spanien zu einer echten Industrienation geworden, denn der Großteil der Einnahmen des Landes sind der verarbeitenden Industrie zuzuschreiben. Sowohl die Bekleidungsindustrie, als auch der Autobau und die
Lebensmittelverarbeitung sind wichtige Sektoren, die einen Hauptteil des Exports Spaniens ausmachen. Das Land hat sehr moderne Industrien, auf die auch in Zukunft viel gesetzt wird. Rund 20 Prozent aller Einnahmen gehen auf die Industrie Spaniens zurück. Obwohl über 50 Prozent des Landes landwirtschaftlich genutzt werden, fallen nur knapp drei Prozent der Einnahmen auf diesen Wirtschaftszweig. Es gibt große Plantagen und Felder und das mediterrane Klima ist nahezu optimal für große Ernten im Jahr. Hauptsächlich werden Gerste, Weizen, Kartoffeln, Tomaten und Zwiebeln angebaut. Problematisch sind die vielen ausländischen Firmen und Investoren, die zum Einen große Konkurrenz bilden, zum Anderen nutzbare Flächen bebauen. Dadurch steigt auch die Arbeitslosenzahl im Land, denn die vielen Investoren bringen meist eigene Arbeiter aus dem Ausland mit.

An den Küsten Spaniens sind es vorrangig Zitrusfrüchte, Feigen und Mandeln, die verarbeitet und anschließend exportiert werden. Spanien ist einer der wichtigsten Produzenten von Wein und findet überall auf der Welt Abnehmer des kostbaren Guts. Der Fischfang ist ebenfalls nicht zu unterschätzen. Haupthandelspartner ist Deutschland, dicht gefolgt von Frankreich. Auch Italien, Großbritannien, die Niederlande und China sind Partner Spaniens. Zusammen mit den USA sorgen diese Handelspartner auch für den Import Spaniens. Dazu zählen zum Beispiel Elektronik, Autoersatzteile und auch Lebensmittel. Das Land besitzt viele Mineralölvorkommen , wie Kohle, Blei oder Eisenerz. Auch hier werden gute Einnahmen erzielt und die Exportzahlen steigen stetig.

Spanien ist eines der beliebtesten Urlaubsländer in Europa, sogar auf der Welt. Natürlich ist der Tourismus Spaniens daher ein sehr bedeutender Wirtschaftszweig, der mit jedem neuen Jahr stärker wird. In Spanien gibt es viele sehenswerte Ortschaften, tolle Küsten, schöne Gebirge und bezaubernde Landschaften - kein Wunder, dass so viele Touristen hier gerne Urlaub machen. Vor allem die Deutschen kommen immer wieder gerne hierher und bezeichnen Spanien zum Teil als ihre zweite Heimat. Es werden ständig neue Hotels und Attraktionen entworfen, um den Tourismus weiter anzukurbeln, denn er ist die wohl wichtigste Devisenquelle des Landes.







Flagge Spanien
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de