Spanien und seine Sehenswürdigkeiten



Spanien, in Südeuropa gelegen, ist ungefähr doppelt so groß wie Deutschland, hat aber nur halb so viele Einwohner, bietet durch seine bewegte Historie aber viele Sehenswürdigkeiten. Spanien war einst Weltmacht mit vielen Kolonien in Mittel- und Südamerika,
durchlebte aber im 20. Jahrhundert mehrere schwere Krisen durch Bürgerkrieg und Faschismus. Erst nach 1975, mit der Demokratisierung des Landes, etablierte sich Spanien als beliebtes Ziel für einen Urlaub. Besonders bekannt ist Spanien durch seine langen Strände an der Küste und sein Nachtleben, sowie viele spanische Sehenswürdigkeiten. Die Kanaren, Balearen und die Costa Brava gehören zu den meist frequentierten Urlaubszielen. Zu den Balearen gehören Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera, deren Namen untrennbar mit Urlaub in Spanien verbunden sind. Besonders junge Menschen zieht es an das 5km lange Gebiet an dem Platja de Palma (Strand von Palma), genannt "Ballermann", das eigentlich nur aus Kneipen und Discotheken, Hotels, Restaurants, kleinen Supermärkten, Touristenläden und sonstiger touristischer Infrastruktur besteht. Wer mehr erleben möchte, als touristische Kneipen und Bars, begibt sich besser auf das Festland. Hier beeindruckt Spanien mit Sehenswürdigkeiten wie Schlössern und Sakralen Bauten, die größten Teils unter maurischem Einfluss entstanden. Die Alhambra entstand um 800 bis 1200 n. Chr. und gilt als die älteste Palastanlage ihrer Zeit. Sie liegt auf den Hügeln von Granada in Andalusien und zählt zu den beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten von Spanien. Die Alhambra wartet mit Mosaiken reich verzierten Sälen und ausgedehnten wunderschönen Gartenanlagen auf. Wegen seiner rötlichen Färbung wird der Palast auch "Rote Burg" genannt. Eine Besichtigung der Alhambra sollte bei einer Reise nach Spanien keinesfalls fehlen.

Sehenswürdigkeiten in Spanien - die Alhambra
Der Innenhof der Alhambra, die im spanischen Granada liegt
und zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Spanien zählt.


Die Kathedrale von Santiago de Compostela in Galicien zählt auch zu den bekannten Sehenswürdigkeiten Spaniens und gilt als Grabeskirche des Apostels Jakobus. Die Kirche und deren Altstadt gehören seit 1985 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Dem romanischen Portal der Kathedrale gilt besondere Aufmerksamkeit, da dies als einziges noch in seiner ursprünglichen Form erhalten ist.

Ebenso befindet sich hier der Lebensbaum Christi, einer der wichtigsten Punkte auf dem Jakobsweg. Wer sich für Archäologie interessiert, den führt sein Weg auf der Suche nach Sehenswürdigkeiten in Spanien nach Teneriffa zu den Pyramiden von Güimar, sechs Stufenpyramiden gebaut aus Lavagestein. Bis heute ist ihr Zweck völlig unklar und sie geben den Archäologen dieser Zeit immer neue Rätsel auf. Die Höhlenmalereien in der Höhle von Altamira in Kantabrien wurden 1879 von Marcelino Sanz de Sautuola entdeckt und sie zählen inzwischen mit zu Spaniens bekanntesten Sehenswürdigkeiten. Sie entstanden bereits um 16.000 v. Chr. und gehört auch zum UNESCO Welterbe.








Sehenswürdigkeiten - Reiseziele - Urlaubsaktivitäten - Ausflugsorte - weltweit
Mauritius UrlaubsaktivitätenDie Sphinx in ÄgyptenSankt Paul vor den Mauern (Rom)Portugal: KinderaktivitätenCueva de las Manos in ArgentinienAustralien: Sehenswürdigkeiten


Flagge Spanien
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de