Reisen in Costa Rica



Costa Rica bedeutet übersetzt “reiche Küste”, was auf den Staat in Zentralamerika zu 100 Prozent zutrifft. Das Land ist reich an Naturschätzen, bietet eine enorme Artenvielfalt und besticht durch eine bezaubernde Flora, was gerade
Naturliebhaber vermehrt ins Land zieht. Ob der faszinierende Nebelwald Monteverde oder der abenteuerliche Regenwald Manuel Antonio direkt an der Küste - eine Rundreise durch Costa Ricas Natur ist ein einmaliges Erlebnis und lädt zum Träumen ein. Viele Reiseveranstalter bieten Rundreisen durch das Land an und begeistern so Urlauber in hohem Maße. Mit naturkundigen Führern macht das Entdecken und Erleben der Natur großen Spaß, die familiären Unterkünfte mitten im Geschehen sind meist sehr einladend und auch preisgünstig. Auch Aktivurlauber kommen in Costa Rica voll auf ihre Kosten. Eine Wanderung entlang der noch aktiven Vulkankrater oder der Besuch einer der riesigen Nationalparks, die über einen Viertel der Gesamtfläche des Landes ausmachen, werden von Touristen gerne in Angriff genommen. Wassersportler und Taucher können sich von den endlos langen Sandstränden der Küste in die Wellen stürzen, um zu surfen, schnorcheln oder zu baden. Selbst die Unterwasserwelt Costa Ricas ist bezaubernd und artenreich, weshalb sich für Wassersportler eine Reise dorthin immer lohnt.

Mittlerweile gibt es zahlreiche Unterkünfte direkt am Wasser, damit es die Aktivurlauber nicht zu weit haben. Die Strände Puerto Viejo und Cahuita sind die bekanntesten und beliebtesten Strände der Urlauber und gerade in der Feriensaison meist gut besucht. Sehr weit oben auf der Ausflugsliste vieler Touristen steht der Vulkan Irazú. Vor allem in den Abendstunden sind die feurigen Funken gut zu sehen, wenn der Irazú in Aktion ist - ein tolles Schauspiel, welches man nicht verpassen sollte. Seit einigen Jahren ist Costa Rica ein sehr angesagtes Reiseziel von Touristen, die gerne eine Sprachschule besuchen möchten. Spanisch lernen unter Palmen, ganz dicht am Regenwald - etwas schöneres gibt es für Sprachschüler kaum. Institute gibt es sowohl inmitten der Natur, aber auch in größeren Städten, wie San José.

Für Badeferien oder kulturhistorische Reisen ist Costa Rica nicht ausschließlich geeignet, denn es besticht vielmehr durch seine Naturwunder und faszinierenden Landstriche. Natürlich ist die Hauptstadt San José sehenswert und es lohnt sich immer wieder dort durch die idyllischen Gassen zu schlendern oder einen der offenen Märkte zu besuchen. Die Infrastruktur des Landes ist sehr mangelhaft, daher ist ein Vorankommen mühselig und gerade bei Regen schwer. Umso schöner wird es in der Natur, wenn Tausende von bunten Schmetterlingen um einen herumkreisen und die dicken Regentropfen von den Palmwedeln fallen.

Für Familien mit Kindern werden häufig sogar spezielle Rundreisen zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten angeboten, die speziell auf die Wünsche und Bedürfnisse der kleinen Besucher abgeschnitten sind. Mit Riesenschildkröten tauchen oder eine Schnitzeljagd durch den geheimnisvollen Nebelwald- für Kinder ist eine Reise nach Costa Rica ebenfalls ein echtes Abenteuer und sicherlich ein unvergessliches Erlebnis.







Flagge Costa Rica
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de