Das Wetter auf Bali



Das Wetter auf Bali ermöglicht einen Badeurlaub während des gesamten Jahres, auch wenn während der Regenzeit naturgemäß mit größeren Regenfällen zu rechnen ist. Diese erfolgen jedoch nicht während des gesamten Tages, sondern als
Monsunregen in kurzen und recht heftigen Schauern. Die Regenzeit umfasst auf Bali die Monate November bis März und führt im Süden der Insel zu deutlich mehr Niederschlag als im Norden. Der meiste Regen fällt jedoch im Gebirge. Während der Trockenzeit regnet es auf der Insel an maximal sechs Tagen im Monat für eine jeweils sehr kurze Zeit. Die Lufttemperatur auf Bali beträgt an der Küste während des gesamten Jahres bis zu vierunddreißig Grad Celsius, als Mindesttemperatur gelten während der Regenzeit vierundzwanzig und während der Trockenzeit neunundzwanzig Grad.

Wassertempel auf Bali
Balinesischer Wassertempel (Bali, Indonesien)


Im balinesischen Bergland liegen die Temperaturen hingegen während des gesamten Jahres zwischen fünfzehn und fünfundzwanzig Grad Celsius während des Tages, in der Nacht ist dort ein Absinken der Temperatur auf acht Grad möglich. Die Wassertemperatur im Indischen Ozean beträgt vor Bali fast immer zwischen achtundzwanzig und zweiunddreißig Grad Celsius. Sie geht lediglich im November auf dreiundzwanzig Grad zurück, was zum Baden im Meer ebenfalls ausreicht.







Flagge Indonesien
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de