Urlaub auf Sansibar



Sansibar ist eine kleine Inselgruppe im Indischen Ozean, knapp 30km vor der Afrikanischen Ostküste. Zu Sansibar gehören zwei Inseln. Die Hauptinsel, Unguja, sowie eine Insel namens Pemba. Unguja wird fälschlicherweise oft als Sansibar genannt. Die Geschichte Sansibars lässt sich ab dem 8. Jahrhundert belegen.
Die arabischen Händler, die damals die Insel als erstes besucht haben, haben auch ihre Religion, den Islam mit nach Sansibar gebracht, woran sich bis heute nichts geändert hat. 97% der Sansibari gehören dem Islam an. Mit der Wirtschaft ging es rasant bergauf, denn bereits im 10. Jahrhundert wurden auf Sansibar Niederlassungen von den Händlern eröffnet. Als Handelspartner galt Indien, und das für viele Jahrhunderte. Sansibar gehört zwar nicht zu den absoluten Lieblingsplätzen von Touristen, doch fragt man sich tatsächlich: Warum eigentlich nicht? Die Inseln bieten eine traumhafte Natur, herrliche Strände, gemütliche Hotels und Bungalows, eine interessante Tierwelt in einer einzigartigen Landschaft. Die Sansibari sind ein überaus gastfreundliches Volk. Kulturell gesehen, sitzt Sansibar zwischen den Stühlen. Die Nähe zu Afrika, sowie die ersten Besiedlungen durch die Araber wirken sich, wie eine Zerreißprobe für die Kultur Sansibars aus. Doch davon ist in diesem Zusammenhang nicht viel zu spüren. Ganz im Gegenteil. Kultur, und Historie haben hier deutlich ihre Spuren hinterlassen, jeder Tritt auf der Insel lässt ein kleines Stück von beiden aufleben.

Im tropisch-maritimen Klima fühlt man sich sehr wohl, da die Temperaturschwankungen nur gering ausfallen. Zanzibar-City bietet eine ganze Reihe von Sehenswürdigkeiten. Weltberühmt ist das historische Zentrum der Stadt, auch Stone Town genannt. Seit 2000 gehört sie zum UNESCO Weltkulturerbe. Die Besonderheit sind hier weniger die Häuser, als solche selbst, sondern vielmehr das Material, aus dem sie erbaut wurden. Korallengestein wurde für die Mauer der Häuser verwendet. In der nahen Vergangenheit und auch aktuell werden viele der Häuser renoviert und restauriert. Das House of Wonder – das erste Haus auf Sansibar, das über Elektrizität und einen Fahrstuhl verfügte – ist ebenfalls in Stone Town zu finden. Ein beeindruckender Bau, nicht nur von Außen.

Sansibar
Sansibar - Ferienanlage auf Sansibar

Sansibar bei Google-Earth erkunden Sansibar bei Google-Maps betrachten

Auf Unguja befinden sich viele, sehr schön gelegene Sandstrände, wo Baden ein Erlebnis der Superlative ist. Pemba dagegen ist touristisch gar nicht wirklich erschlossen, auch wenn es hier einige wunderbare Strände gibt. Die Stromversorgung erfolgt lokal, also nicht über das umgebende Festland und gestaltet sich derzeit immer noch als schwierig. Stromausfälle sind hier an der Tagesordnung. Nichtsdestotrotz lohnt sich ein Besuch auf Pemba. Im Gegensatz zu Unguja ist Pemba fruchtbarer, auch die Landschaft gestaltet sich hier etwas hügeliger, als auf Unguja.







Flagge Sansibar
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de