Sansibar: Reiseinformationen



Allgemeines
Da Sansibar ein autonomer Teil von Tansania ist, gelten im Großen und Ganzen die tansanischen Einreisebestimmungen. Sansibar entwickelt sich nach und nach zu einem beliebten Urlaubsland, nicht zuletzt wegen den Sehenswürdigkeiten, sowie wegen der atemberaubenden Landschaft.
Die Geschichte Sansibars ist ebenfalls sehr interessant. All diese Tatsachen locken jährlich immer mehr Besucher nach Sansibar. Das bunte Unterwasserleben rund um Sansibar bietet Erlebnisse der Extraklasse. Etwas weiter vom Festland weg besteht die Möglichkeit, mit Delfinen zu schwimmen, was auch gerne von den Besuchern in Anspruch genommen wird. Die heißen Reggae-Rhythmen vermitteln an den Kokoshütten am Strand ein richtiges Karibik-Feeling, obwohl man hier von der Karibik meilenweit entfernt ist. Sonne, Meer, Strände und eine farbenfrohe Natur sind gute Gründe, die beiden Inseln Unguja und Pemba zu besuchen.

Botschaften
Die deutsche Botschaft auf Sansibar

Auf Sansibar direkt gibt es keine deutsche Botschaft. Zuständig für Ihre Angelegenheit ist die deutsche Botschaft in Tansania.

Embassy of the Federal Republic of Germany
Umoja House
Mirambo Street / Garden Ave.
2nd Floor
Daressalaam

Tel.: (00255 22) 211 74-09 bis -15
Fax: (00255 22) 211 29 44

Die tansanische Botschaft in Deutschland

Botschaft der Vereinigten Republik Tansania
Eschenalle 11
14050 Berlin
Tel.: 030-3 03 08 00
Fax: 030-30 30 80 20

Einreisebestimmungen
Deutsche Staatsbürger benötigen bei der Einreise nach Sansibar neben ihrem Reisepass auch ein Visum, das bei der tansanischen Botschaft in Deutschland beantragt werden kann. Ein Touristenvisum wird auch bei der Ankunft am Flughafen, oder am Seehafen in Sansibar erteilt. Die Gebühr für das Visum beträgt 50,- USD, oder 50,- Euro und ist sofort in Bar zu entrichten. Trotz allem sollte man sich im Vorfeld um das Visum über die Botschaft kümmern.
An Reisedokumenten wird ein Reisepass, für Kinder der Kinderausweis mit Lichtbild benötigt. Die Kinderausweise werden bis zum Ende ihrer Gültigkeit bei der Einreise anerkannt. Es wird empfohlen, ausreichend Bargeld in USD, oder in tansanischer Währung mitzunehmen. Ein Geldwechsel könnte sich als problematisch erweisen. Mitunter sind nur einige der großen Hotels dazu bereit, Euro in tansanische Währung zu wechseln.

Bei der Einreise aus einem Gelbfieberland wird ein gültiger Gelbfieberimpfnachweis von allen Reisenden, älter als 1 Jahr verlangt. Bei der Direkteinreise aus Deutschland ist die Gelbfieberimpfung zwar keine Pflicht, sollte man jedoch besitzen.

Gesundheitshinweise
Malaria, Dengue Fieber, Cholera, Gelbfieber, Pest, Schlafkrankheit und viele andere Tropenkrankheiten lauern auf Sansibar auf den Besucher. Für einige diese Erkrankungen gibt es jedoch wirksamen Impfschutz. Vor einer Reise nach Sansibar sollte man sich also rechtzeitig – etwa 6-8 Wochen vor der Abreise – mit einer tropenmedizinischen Beratungsstelle, oder einem Tropenmediziner in Verbindung setzen. Bitte beachten Sie, dass eine Gelbfieberimpfung ausschließlich von staatlich zugelassenen Gelbfieber-Impfstellen durchgeführt wird!

Die medizinische Versorgung auf Sansibar ist mehr schlecht, als recht. Vor allem auf technischer, apparativer und hygienischer Ebene muss man mit Problemen und Mängel rechnen. Zudem fehlen europäisch ausgebildete und englisch, oder französisch sprechende Ärzte. Auch in der Versorgung mit Medikamenten gibt es immer wieder Engpässe. Zum Abschluss einer weltweit anerkannten und gültigen Reisekrankenversicherung mit zuverlässiger Rückholoption wird dringend geraten! Auch sollten Sie eine gut bestückte Reiseapotheke, nach Möglichkeit mit Kühlakku, mitnehmen!







Flagge Sansibar
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de