Aconcagua



Reisende, die an oder auf den Aconcagua wollen, müssen Mendoza als Ausgangspunkt ihrer Unternehmung wählen. Per Flugzeug oder Bus ist diese, durch den in dieser Gegend betriebenen Weinbau bekannte Stadt Argentiniens, gut erreichbar.
Nur hier erhalten Naturfreunde oder Bergsteiger die kostenpflichtige Genehmigung, das Gebiet um den Aconcagua für eine begrenzte Zeit zu betreten. Übernachtungs- und Einkaufsmöglichkeiten zu akzeptablen Preisen gibt es in Mendoza genügend und ausgerüstet mit der Genehmigung, einem Reisepass, der Adresse einer Krankenversicherung für Notfälle und einem Müllsack, der bei der Rückreise gefüllt abzugeben ist, kann die Tour zum höchsten Berg der Südhalbkugel und des amerikanischen Kontinents beginnen. Das Gebiet um das Massiv des Aconcagua ist von überwältigender landschaftlicher Schönheit. Der Berg selbst ist 6.962 Meter hoch und liegt im argentinischen Teil der Anden; nahe der chilenischen Grenze. Im Jahr 1897 erstmals bestiegen, hat der Berg heute den Ruf eines relativ leicht zu bezwingenden Gipfels, da der Einsatz von Klettertechniken auf den normalen Aufstiegs-Routen kaum erforderlich ist.

Das hat auch dazu geführt, dass in den vergangenen Jahren jeweils um die 5.000 Gipfelbesteigungen verzeichnet wurden. Trotzdem sollte die vorhandene Gefährdung durch Wetterumstürze, die durch die Nähe zum Pazifik kaum auszurechnen sind und durch die extreme Höhe, keinesfalls unterschätzt werden. Immer wieder vorkommende tragische Unglücksfälle mahnen zu verstärkter Vorsicht und Vermeidung von Selbstüberschätzung.

Aconcagua
Der Aconcagua in Argentinien

Bergsteiger, die diese Sehenswürdigkeit Argentiniens bezwingen wollen, sollten genügend Zeit einplanen, um sich an die Höhe anzupassen und die einzelnen Etappen des Aufstiegs ohne Hektik absolvieren zu können. Die günstigste Reisezeit liegt zwischen Dezember und März. Für das Unternehmen selbst kann unterschiedlichste Unterstützung in Anspruch genommen werden, wie der Gepäcktransport mittels Maultier oder Träger und die Hilfe eines Bergführers. Das Basislager und einige Hochlager sind gut ausgebaut; während des Aufstiegs ergeben sich wunderbare Ausblicke auf die zahlreichen Gletscher des Aconcagua und die Gipfel der umliegenden Fünf- und Sechstausender. Auch der , der den Gipfel nicht erreichen kann oder erreichen will, wird begeistert sein vom Erlebnis dieser einzigartigen Landschaft in den Anden.

Zurück zur Übersicht: Sehenswürdigkeiten Argentinien







Flagge Argentinien
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de