Das Opernhaus von Sydney



Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten von New South Wales und ganz Australien gehört das Opernhaus von Sydney mit seinen einmaligen, ineinander verschachtelten Riesenmuscheln. Entworfen wurde dieses gigantische Projekt von dem dänischen Architekten Jörn Utzon,
der sich bei der internationalen Ausschreibung im Jahr 1957 gegen 232 Kandidaten durchsetzte. 1958 war Baubeginn. Immer wieder stieß man auf Schwierigkeiten bei der Berechnung der Konstruktion. 1966 war das Opernhaus von Sydney immer noch nicht eröffnet und es kam zum Zerwürfnis zwischen Utzen und der Regierung von New South Wales. Noch weitere sieben Jahre dauerte es, bis das komplexe Bauunternehmen im Hafen von Sydney von dem jungen Architektenteam E. H. Farmer, Peter Hall, David Littlemore und Lionel Todd beendet werden konnte. Im Jahre 1973 war es dann endlich soweit: das Opernhaus von Sydney wurde von Königin Elizabeth feierlich eröffnet. Sydney´s Opernhaus zählt völlig zu Recht mit zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten, die sich weltweit finden lassen und sollte bei einem Urlaub in Australien unbedingt einmal besucht werden.

Neben dem außergewöhnlichen Dach, das an ein Segelschiff erinnert, ist das Gebäude 183 Meter lang, 118 Meter breit und 67 Meter hoch. Da es außerdem an exponierter Stelle steht, ist es schon von weitem leicht zu erkennen. Auch die Innenarchitektur- und Ausstattung ist äußerst sehenswert. Das riesige Haus enthält fünf Vorführräume: die Konzerthalle, die eigentliche Oper, das Große Theater, das Studio und das Kleine Spielhaus.

Oper von Sydney - Opernhaus in Sydney
Das Opernhaus in Sydney zählt zu den Sehenswürdigkeiten in Australien.
Foto: (C) Julian Hansmann


In einer der sechs Bars oder der vier Restaurants können sich die Besucher nach Vorstellungen oder Führungen entspannen und verköstigen lassen. Führungen finden jeden Tag zwischen 9 und 17 Uhr statt. Außerdem wird allmorgendlich um 7 eine Backstageführung mit Frühstück angeboten. Vergessen waren die Querelen beim Bau des Opernhauses von Sydney entgültig im Jahr 2003, als Jörn Utzon den begehrten Pritzler Preis für sein berühmtes Bauwerk, dass dank der weißen Keramikfliesen, in der Sonne zu funkeln und zu glitzern scheint, erhielt. Dieser Preis wird auch als "Nobelpreis der Architektur" bezeichnet.
Eine weitere außergewöhnliche Ehrung erhielt die Oper von Sydney im Jahr 2007, als sie von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt wurde.

Zurück zur Übersicht: Sehenswürdigkeiten Australien








Sehenswürdigkeiten - Reiseziele - Urlaubsaktivitäten - Ausflugsorte - weltweit
Urlaubsaktivitäten Fuerteventura: SegelnTauchen in ÄgyptenRodriguesKönigspalast in CasertaPortugal SehenswürdigkeitenSehenswürdigkeiten in Südafrika


Flagge Australien
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de