Der Drei-Schluchten-Damm in China



Der Drei-Schluchten-Damm ist eines der weltweit größten und am meisten umstrittenen Talsperren-Projekte. Er befindet sich in der chinesischen Provinz Hubei nahe der Stadt Yichang im Ort Sandouping. Das Wassersperrwerk wurde von 1993 bis
2006 errichtet und dient neben seiner Funktion als Wasserreservoire dem Betreiben eines Wasserkraftwerks zur umweltgerechten Stromerzeugung. Der durch die Staumauer in Sandouping entstehende Stausee erstreckt sich über mehr als sechshundert Kilometer bis zum Ort Chongqing. Als Grund für die Errichtung der Talsperre wurde nicht in erster Linie die Notwendigkeit der Wasserspeicherung angegeben, sondern die Verlangsamung der Fließgeschwindigkeit des Flusses Jangtsekiang galt als Hauptanliegen. Eine Reduzierung seiner Fließgeschwindigkeit dient dem Hochwasserschutz, im Gebiet der Provinz Hubei haben regelmäßige Überschwemmungen häufig zu Todesopfern geführt. Umweltschützer haben während der Planungsphase darauf hingewiesen, dass die starken Überschwemmungen durch das extreme Abholzen von Wäldern sowie die Trockenlegung von Seen verursacht wurden und einen erneuten Eingriff des Menschen zur Korrektur abgelehnt. Sie forderten vielmehr die weitgehende Renaturierung der Wälder und ehemaligen Seen. Da eine durchgehende Schifffahrt auf dem Jangtsekiang jedoch nur durch den Bau des Stausees sichergestellt werden konnte und diese als wichtig für die wirtschaftliche Entwicklung Chinas angesehen wurde, wies die chinesische Regierung alle Kritiken am Plan zur Errichtung des Stausees zurück. Tatsächlich hat die Errichtung des Stausees bislang keine ökologische Katastrophe ausgelöst; problematisch ist lediglich das vollständige Ausbleiben der Überschwemmung für die Fruchtbarkeit des Bodens in einigen Bereichen.

Hinsichtlich des Tourismus hat das Gebiet des heutigen Drei-Schluchten-Damms die Attraktion einer Wildwasserfahrt auf dem Passagierdamper verloren, da der Fluss viel langsamer als früher fließt. Auf der anderen Seite reisen sehr viele Urlauber bewusst an den Drei-Schluchten-Damm, welcher somit zu einer weiteren Attraktion Chinas geworden ist. Besondere Ausflugsfahrten an den Drei-Schluchten-Staudamm werden angeboten. Bei den drei Schluchten, deren Länge insgesamt etwa einhundert Kilometer beträgt, handelt es sich um die Qutang-Schlucht, die Wuxia-Schlucht und die Xiling-Schlucht. Eine Fahrt mit dem Boot durch die Schluchten bietet dem Urlauber den Blick auf eine sehr schöne Landschaft zu beiden Seiten des Flusses Jangtsekiang.

Zurück zur Übersicht: Sehenswürdigkeiten China







Flagge China
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de