Urlaub auf deutschen Inseln



Bei deutschen Inseln denken die meisten Urlauber an die Eilande in der Nordsee und in der Ostsee. Die Ostfriesischen und Nordfriesischen Inseln in der Nordsee zeichnen sich durch die einzigartige Naturlandschaft des Wattenmeeres aus. Das die
Ostseeinseln umgebende Meer ist zumeist etwas ruhiger und die Strände fallen sanfter ab, so dass der Urlaub mit jungen Kindern besonders großen Spaß macht. Mit Usedom und Rügen befinden sich zwei sehr große deutsche Inseln in der Ostsee, wobei ein kleiner Teil Usedoms zu Polen gehört. Deutschland besitzt mit der Nordseeinsel Helgoland auch eine Hochseeinsel. Nahezu alle Inseln vor Deutschlands Küsten haben sich inzwischen auf den Fremdenverkehr eingerichtet. Es stehen nicht nur hochwertig ausgestattete Ferienwohnungen und Ferienhäuser zur Verfügung, sondern auch sehr viele Zimmer in Hotels und Pensionen. Auf Campingplätzen und in Jugendherbergen bieten viele Deutsche Inseln (weitere Infos) auch für den schmaleren Geldbeutel gute Übernachtungsmöglichkeiten.

Da die Anzahl der Unterkünfte auf Inseln nicht unbegrenzt vermehrt werden kann, ist eine rechtzeitige Buchung der Unterkunft zwingend erforderlich. Die Fahrt auf eine Insel ohne gebuchte Unterkunft ist während der Hauptsaison nicht zu empfehlen. Die Anreise erfolgt auf die meisten Inseln mit der Fähre. Während Usedom und Rügen mit dem eigenen Wagen oder Fahrrad erreicht werden können, ist der Damm vom Festland auf die Insel Sylt nur für Züge freigegeben. Selbstverständlich können in Regionalzügen Fahrräder mitgenommen werden, zudem verkehren ab Niebüll spezielle Autoreisezüge. Zu vielen Inseln ist auch die Anreise mit dem Flugzeug möglich.

Der beliebteste Zeitpunkt für den Urlaub auf einer Insel im Meer ist der Sommer, wenn das Baden in der See zu den schönsten Freizeitvergnügungen zählt. Zu beachten ist, dass wegen der Gezeiten an der Nordsee das Baden nur zu festgelegten Zeiten erlaubt ist. An der Ostsee ist der Unterschied zwischen Ebbe und Flut so gering, dass er mit bloßem Auge nicht beobachtet werden kann und sich auch nicht auf die Sicherheit beim Baden auswirkt.

Die deutschen Inseln sind aber auch für einen Urlaub während des Frühlings, Herbstes und Winters geeignet. Inzwischen verfügt nahezu jede Insel über ein überdachtes Freizeitbad, zudem sind Spaziergänge entlang der See während des ganzen Jahres ein wahrer Gesundbrunnen. Die Fahrt mit dem Fahrrad über eine Insel macht ebenfalls großen Spaß, Räder können selbstverständlich entliehen werden.

Ein Inselurlaub dient in erster Linie der Erholung sowie der Steigerung des gesundheitlichen Wohlbefindens. Der Urlaub auf einer Insel war bereits ein Wellness-Urlaub, als dieser Begriff noch nicht verwendet wurde. Außer den Inseln in den beiden Meeren gibt es in Deutschland auch Eilande in einigen Seen, von welchen die Bodenseeinseln am bekanntesten sind. Auch die Stadt Lindau befindet sich auf einer Insel im Bodensee.







Flagge Deutschland
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2018 www.sonnenlaender.de