Urlaub auf Baltrum



Baltrum ist die kleinste der Ostfriesischen Inseln, die Anreise mit der Fähre erfolgt ab Neßmersiel. Da die Überfahrt tideabhängig ist, ändert sich der Fahrplan täglich. Während der Fahrt werden die nahe Norderney gelegenen Seehundbänke passiert.
Während der Ebbe ist der Fußweg durch das Watt ebenfalls möglich, aus Sicherheitsgründen sollte dieser aber nur bei einer geführten Wanderung genutzt werden. Eine seltener genutzte Alternative stellt die Anreise mit dem Flugzeug oder dem eigenen Boot dar. Die Insel Baltrum ist autofrei, im Gegensatz zu anderen Ostfriesischen Inseln existiert auf ihr kein Fahrradverleih. Die Besucher werden auf der Webseite der Insel ausdrücklich gebeten, kein eigenes Fahrrad mitzubringen. Einem generellen Verbot unterliegt das Radfahren auf Baltrum jedoch nicht, die Beförderung des eigenen Rades auf der Fähre ist möglich. Der Lastverkehr auf der Insel Baltrum wird überwiegend mit Pferdefuhrwerken abgewickelt, die Besucher können dank der geringen Größe Baltrums alle Ziele leicht zu Fuß erreichen. Die Nordseeinsel Baltrum ist nur fünf Kilometer lang und weniger als eineinhalb Kilometer breit. Am besten überschaubar ist sie von einer in der Inselmitte gelegenen Aussichtsdüne.

Als beliebteste Aktivität während des Sommerurlaubs auf Baltrum ist sicher das Baden in der Nordsee zu nennen. Gepflegte Strände laden zum Sonnen und zum Schwimmen ein, aus Sicherheitsgründen ist das Baden im Meer nur während der veröffentlichten Badezeiten zulässig. Zum überdachten Baden lädt ein modernes Freizeitbad mit einer angeschlossenen Saunalandschaft ein.

Auf der Insel Baltrum befinden sich gleich drei interessante Kirchen. Die alte Inselkirche stammt aus dem 1826 und wird heute als Konzertsaal sowie bei Trauungen und Taufen genutzt. Des Weiteren finden während der Saison an einigen Werktagen Abendandachten in ihr statt. Die alte Inselkirche wurde für Sonntagsgottesdienste zu klein, da die Anzahl der Touristen stark zunahm. So wurde 1929 die große evangelische Inselkirche erbaut, welche nach einigen Anbauten heute Platz für dreihundert Menschen bietet. Die katholische Pfarrkirche der Insel Baltrum wurde erst im Jahr 1957 eingeweiht und beeindruckt nicht zuletzt durch sehr schön gestaltete Buntglasfenster.

Zugleich interessant und lehrreich ist der Gezeitenpfad auf der Insel Baltrum. Der Rundwanderweg beginnt und endet am Naturparkhaus, unterwegs erfährt der Wanderer wissenswerte Details über das Leben im Nationalpark Wattenmeer. Ein Gezeitenmodell beim Bootshafen zeigt eindrucksvoll, welche starken Kräfte durch Ebbe und Flut wirksam werden. Über die Anfänge des Inselschutzes auf Baltrum informiert das unter Denkmalschutz stehende alte Pfahlschutzwerk. Das Inselmuseum Altes Zollhaus informiert über die Geschichte der Insel Baltrum und seiner Bewohner. Ergänzt werden die Informationen durch ein umfangreiches Vortragsprogramm, zu welchem die Kurverwaltung ihre Gäste einlädt.







Flagge Deutschland
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de