Urlaub auf Pellworm



Die Nordseeinsel Pellworm gehört zu den Nordfriesischen Inseln und befindet sich vor der Küste Schleswig-Holsteins. Die Anfahrt erfolgt mit der Fähre ab dem Hafen Strucklahnungshörn auf der Halbinsel Nordstrand., auf der Insel legt das Schiff
am Norderhever Strom an. Sportboote nutzen statt des Fährhafens den kleinen Sportboot- und Krabbenkutterhafen Tammensiel im Südosten der Nordseeinsel. Die Fahrrinne zum Haupthafen der Insel kann unabhängig von den Gezeiten befahren werden, so dass ein fester Fahrplan existiert. Bahnreisende erhalten in Husum Anschluss mit einem Linienbus zur Fähre auf Nordstrand. Auf der Insel Pellworm wird Linienverkehr mit Bussen betrieben. Das Straßennetz ist sehr gut ausgebaut, gesonderte Fahrradwege stehen auf der Insel nur wenige zur Verfügung. Das gemäßigte Verkehrsaufkommen auf der Insel ermöglicht aber in jedem Fall das sichere Radfahren. Während der Sommermonate wird der Fährverkehr auf Pellworm durch Fahrten auf die Hallig Hooge ergänzt.

Pellworm ist ein typisches Reiseziel für den Sommerurlaub, der Tourismus auf die Insel während der Wintermonate konnte sich bislang noch nicht durchsetzen. Auch wenn viele Vermieter deshalb den Winter für Renovierungsarbeiten nutzen, stehen während des ganzen Jahres genügend Ferienwohnungen und Ferienhäuser auf Pellworm zur Verfügung. Als Wahrzeichen der Insel gilt die Turmruine der Inselkirche. Die auch als Friesendom bezeichnete Kirche verfügt über eine Orgel, deren besonders schöner Klang von vielen Künstlern für Musikaufnahmen geschätzt wird. Während der Sommermonate können Urlauber den Klang der Orgel bei regelmäßigen Konzerten erleben.

Die beliebteste Aktivität der Sommergäste auf der Nordseeinsel Pellworm ist das Baden in der Nordsee. Unter den zahlreichen Stränden auf der Insel befinden sich drei für Hunde zugelassene Badestrände sowie ein FKK-Strand. Bei den Stränden auf Nordstrand handelt es sich nicht um Sandstrände, sie werden vielmehr als grüne Strände beschrieben. Das Baden und Sonnen an den Pellwormer Stränden stellt ein naturnahes Erlebnis dar. Für das überdachte Baden existiert ein modernes Freizeitbad, in welchem auch der Besuch der Sauna möglich ist. Eine besonders schöne Weise, die einzigartige Naturlandschaft des Wattenmeeres zu erleben, stellt das Wattreiten dar.

Gäste in einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus finden auf der Insel Pellworm keine großen Discounter, sondern kleinere Einzelhandelsgeschäfte. Das Angebot dieser Läden ist sehr groß und wird von leckeren friesischen Spezialitäten geprägt. Auch wenn heute die Bewohner Pellworms sich untereinander überwiegend auf Plattdeutsch verständigen, sind sie auf die Geschichte stolz und freuen sich, wenn ihre Gäste den friesischen Namen der Insel kennen, dieser lautet Pälweerm.

Die Museen auf Pellworm wurden auf Privatinitiative eingerichtet. Sowohl Heinrich Bahnsen als auch der ehemalige Postbote Heinrich Liermann stellen Funde aus dem Watt aus. Dabei konzentriert sich das Rungholt-Museum Bahnsen auf historisch bedeutsame Funde, während das Liermann-Museum konkret die Dinge zeigt, welche der Gründer während seines Postdienstes gefunden hat; in früheren Zeiten nutzte der Postzusteller das Wattenmeer für seinen täglichen Weg zu den Haushalten auf der Insel. Das Inselmuseum hat als überwiegende Thematik die Geschichte des Deichbaus auf Pellworm.







Flagge Deutschland
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de