Urlaub auf Hiddensee



Die Ostseeinsel Hiddensee wird überwiegend mit der Fähre ab dem Hafen Schaprode auf Rügen erreicht. Während der Sommersaison verkehren auch Schiffe aus Stralsund direkt nach Hiddensee, im Winter erfolgt die Fahrt zwischen der Hansestadt und dem
Schaprode mit dem Bus. Hiddensee ist ein beliebtes Ziel für einen Tagesausflug von Urlaubern auf der Insel Rügen, zwischen dem Hafen und Bergen besteht eine regelmäßige Busverbindung. Während des Sommers existieren auch Schiffsverbindungen aus weiteren Orten auf Rügen nach Hiddensee. Zielorte der Fähren auf Hiddensee sind Kloster, Vitte und Neuendorf. Besitzer eigener Sportboote finden in jedem der genannten Orte einen Liegeplatz für ihr Schiff. Der Urlaub in einem Ferienhaus auf Hiddensee ist nicht zuletzt dank der weitgehenden Autofreiheit der Insel sehr erholsam. Zugelassen sind neben wenigen Versorgungsfahrzeugen nur die Fahrten der Omnibuslinie, welche alle Orte Hiddensees miteinander verbindet.

Die Insel Hiddensee gilt seit dem Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts als eine wichtige Künstlerkolonie, viele ehemals von Malern bewohnte Häuser dienen heute als Museum und zeigen eine Ausstellung über das Leben des Künstlers. Das Gerhart-Hauptmann-Haus in Kloster wird heute für unterschiedliche kulturelle Veranstaltungen genutzt. Das Heimatmuseum der Insel Hiddensee befindet sich in Kloster und zeigt eine Dauerausstellung zur Inselgeschichte. Das Nationalparkhaus Hiddensee befindet sich im Ort Vitte und zeigt eine Ausstellung über den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, wobei der Schwerpunkt der Informationen auf der Insel Hiddensee liegt.

Ebenfalls in Vitte lädt das Henni-Lehmann-Haus zu regelmäßigen Veranstaltungen ein, daneben beherbergt es eine auch für Urlauber nutzbare Bibliothek. Henni Lehmann bewohnte neben dem jetzt nach ihr benannten Haus während ihrer zahlreichen Aufenthalte auf Hiddensee auch ihr als “Blaue Scheune“ bekanntes Ferienhaus. Heute gehört das Gebäude dem Maler Günter Fink, dieser öffnet es während der Sommermonate an zwei Tagen in der Woche für Besucher. Der Ort Kloster trägt seinen Namen tatsächlich auf Grund einer ehemals dort befindlichen Klosteranlage; von dieser ist heute nur noch die sehenswerte Inselkirche erhalten geblieben. Der Innenraum der Kirche wurde weitgehend während des zwanzigsten Jahrhunderts umgestaltet, einen schönen Kontrast zu den modernen Elementen bietet die barocke Kanzel aus dem achtzehnten Jahrhundert.

Badefreunde schätzen auf Hiddensee das besonders saubere Wasser sowie die sehr gepflegten Strände. Das Wasser fällt relativ flach ab, so dass auch Eltern mit ihren Kindern einen ruhigen Badeurlaub in ihrer Ferienwohnung auf Hiddensee verbringen können. Die Gesamtlände der zum Baden geeigneten Strände beträgt etwa fünfzehn Kilometer, wobei die Insel Hiddensee ihren Gästen sowohl Sandstrände als auch eine Steilküste und Steinstrände anbietet. Auch Sufer und Segler finden in den Gewässern vor Hiddensee ideale Bedingungen vor.







Flagge Deutschland
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de