Urlaub auf Poel



Die Ostseeinsel Poel kann fast als Geheimtipp angesehen werden, da sie vielen Menschen nicht bekannt ist. Sie befindet sich im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern und ist über einen Damm mit dem Festland bei Groß Srömkendorf
verbunden. Eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist ebenfalls möglich, vom Bahnhof in Wismar aus verkehren mehrmals täglich Linienbusse zu den wichtigsten Orten auf der Insel Poel. Während der Sommermonate Mai bis September kann auch mit dem Schiff aus Wismar auf die Insel angereist werden, die Fähre legt im Hafen von Kirchdorf an. Weitere Häfen befinden sich in Niendorf und Timmendorf, in allen Häfen stehen Plätze für Sportboote der Gäste zur Verfügung. Unterkünfte auf der Ostseeinsel Poel werden außer in Hotels, Ferienwohnungen und Ferienhäuser auch auf einem schön gelegenen Zelt- und Campingplatz angeboten. Das Baden im Meer ist auf der Insel Poel an sehr vielen Stränden möglich, allerdings stehen bislang nur in den Orten Timmendorf, Gollwitz sowie im Kirchdorfer Ortsteil Schwarzer Busch Toiletten zur Verfügung. Einen ausgewiesenen FKK-Strand findet der Urlauber auf Poel in Wangern, dieser verfügt jedoch nicht über sanitäre Anlagen. Das Nacktbaden wird auf Poel aber auch an fast allen Strandabschnitten toleriert. Weitere Wassersportmöglichkeiten bietet die Insel Seglern ebenso wie Windsurfern an, einzigartig ist das Wellenreiten auf einem bananenförmigen Brett, welches von einem Wassermotorrad gezogen wird.

Als Hauptort der Insel Poel gilt Kirchdorf, wo sich auch die Inselkirche befindet. Mit dem Bau des Gotteshauses erfolgte während der Jahre von 1210 bis 1350, wobei mindestens vier Bauabschnitte auch heute noch klar erkennbar sind, über die Existenz eines fünften Abschnitts gehen die Meinungen der Fachleute auseinander. An der Nordwand der Inselkirche befindet sich das Modell eines Zeesenbootes, bei einem solchen handelt es sich um ein besonders für Fahrten in eher flachen Gewässern geeignetes Segelboot. Ebenfalls einen Besuch lohnt das Kirchdorfer Inselmuseum, welches über die Geschichte der Insel Poel informiert und ein Modell des ehemaligen Schlosses zeigt. Das ehemalige Schloss Kirchdorf wurde während des Dreißigjährigen Krieges zerstört.Eine Gedenkstätte im Ortsteil Schwarzer Busch informiert über das Schicksal der beim Unglück des Schiffes Cap Arcona getöteten Menschen.

An der Geschichte der Insel und an Fragen des Landschaft- und Naturschutzes interessierten Gästen steht auf der Insel Poel ein umfangreiches Vortragsprogramm zur Verfügung. Des Weiteren werden auf Poel regelmäßig Konzertveranstaltungen angeboten, welche überwiegend in der Inselkirche stattfinden.

Auf der Ostseeinsel Poel befinden sich zwei Leuchttürme, diese stehen bei Gollnitz und in Timmendorf. Besonders der Timmendorfer Leuchtturm empfiehlt sich für einen Besuch, er weist einen ungewöhnlichen weiß-roten Anstrich auf. Auch heute erfüllt er die Aufgabe, passierenden Schiffen die Einfahrt in die Wismarer Bucht zu weisen.







Flagge Deutschland
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de