Urlaub auf Wangerooge



Wangerooge ist die östlichste der Ostfriesischen Inseln. Die Anreise erfolgt mit der Fähre ab Harlesiel, wobei der Fahrplan von den Gezeiten abhängig ist. Die Fahrt vom Hafen in die Ortsmitte erfolgt mit der Wangerooger Inselbahn, diese bedient bei
Bedarf zusätzlich die etwas außerhalb des Zentrums gelegenen Schullandheime. Wangerooge ist autofrei, zu den wenigen Ausnahmen gehören den Taxiverkehr durchführende Elektrofahrzeuge. Das Ausleihen von Fahrrädern ist auf Wangerooge ebenso möglich wie das Mitbringen eigener Räder. Weitere Anreisemöglichkeiten zur Insel Wangerooge bestehen mit dem Flugzeug sowie mit einem eigenen Sport- oder Segelboot. Für die Übernachtung stehen auf Wangerooge zahlreiche Ferienwohnungen und Ferienhäuser ebenso wie Hotel- und Pensionszimmer zur Verfügung, des Weiteren gibt es auf der Insel eine Jugendherberge. Einen Zeltplatz besitzt Wangerooge nicht. In den Sommermonaten ist das Baden in der Nordsee naturgemäß die beliebteste Beschäftigung während des Urlaubs auf Wangerooge. Die Insel bietet ihren Gästen mehrere gepflegte Sandstrände an, so dass jeder Urlauber von seiner Ferienwohnung aus schnell einen Badeplatz erreichen kann. Wegen der Gezeiten ist das Baden auf Wangerooge ausschließlich zu den ausgewiesenen Badezeiten gestattet, ein FKK-Abschnitt befindet sich auf der Insel nicht. Des Weiteren existiert auf Wangerooge ein Meerwasser-Erlebnisbad, eine Sauna wird gesondert im Gesundheitszentrum angeboten.

Dank der sehr guten Windverhältnisse ist Wangerooge auch ein ideales Reiseziel für Windsurfer und Katamaran-Segler. An Land stehen neben schönen Spazierwegen auch gut ausgebaute Strecken für das Nordic Walking zur Verfügung. Der alte Leuchtturm der Insel dient als Aussichtsturm und ermöglicht einen weiten Blick auf Wangerooge und über die Nordsee. Die Innenräume des Turmes werden als Inselmuseum genutzt und informieren über die Entwicklung der Insel Wangerooge von einer Sandbank zum modernen Nordseeheilbad. Die umfangreiche Muschelsammlung ist nicht nur für Kinder eine zusätzliche Attraktion des Museums. Eine weitere Aussichtsplattform ist auf Wangerooge auf der höchsten Düne eingerichtet worden, diese wird auch als Aussichtsdüne bezeichnet. Eine weitere Ausstellung befindet sich im Nationalpark-Haus, diese informiert über das Wattenmeer sowie den erforderlichen Küsten- und Inselschutz. Das Nationalpark-Haus bietet ebenso wie die Kurverwaltung zahlreiche Vorträge zur Geschichte und zur Natur der Insel an.

Eine Wattwanderung zählt zu den eindrucksvollsten Erlebnissen während der Ferien auf Wangerooge, sie sollte immer mit einem geprüften Wattführer unternommen werden. Auf diese Weise ist die Sicherheit der Wattwanderer gewährleistet, zugleich erfahren sie interessante Details über das Leben im Watt. Eine weitere Sehenswürdigkeit stellt der ehemalige Ostanleger dar. Dieser konnte bis 1958 regelmäßig bedient werden und ermöglichte eine tideunabhängige Anreise zur Insel Wangerooge. Aus natürlichen Gründen versandete die Fahrrinne, so dass nur noch der tideabhängige Anleger im Südwesten genutzt werden kann. Von April bis Oktober und während der Weihnachtsferien wird auf Wangerooge ein Kino mit regelmäßig wechselnden Filmen bespielt.







Flagge Deutschland
Code Link für Ihre Website



Sonnenländer © 2019 www.sonnenlaender.de